Stell dir vor, es ist Wettkampf und keiner darf hin!

Geschafft und zufrieden

Wer sich als Läufer wochen- oder monatelang auf ein Rennen vorbereitet hat, vielleicht sogar auf einen Marathon oder Halbmarathon, ist bei einer Absage wahrscheinlich zunächst frustriert und enttäuscht. Der Corona Virus sorgt dafür, dass weltweit fast alle Laufwettkämpfe abgesagt worden sind.

 

Das ist verständlich. Die langen Läufe, das Tempotraining, das Training im Regen oder in der Dunkelheit, das frühe Aufstehen – für nichts? Nein!

 

Machen wir uns zunächst einmal klar, wofür wir eigentlich laufen. Das sind nämlich nicht nur Bestzeiten und Marathon-Medaillen. Es sind auch nicht nur die gesundheitlichen Vorteile, (auch wenn es davon ganz schön viele gibt). Und nicht nur die schlanke Figur.Sind es nicht auch die Momente, wenn wir im Morgengrauen unterwegs sind und außer uns nur die Vögel und Rehe schon wach sind?

 

Daniel & ich beim Frauenseelauf

Wenn wir durch den strömenden Regen laufen und es einfach nur wundervoll finden? Wenn man nach einem langen Lauf zwar völlig erschöpft, aber auch stolz und glücklich ist, es durchgezogen zu haben? Wenn man beim Intervalltraining richtig gut in Form ist und die Geschwindigkeit genießt. Also: Auch ohne das Rennen am Ende ist das Training keineswegs verloren.

 

PSV Ü50 Dreamteam

Viele Veranstalter haben mit der Absage ihres Frühjahrs-Rennens gleich einen Alternativ-Termin im Herbst genannt. Oft werde die Startnummern der angemeldeten Teilnehmer übertragen. Ich konnte nunmehr nicht in Dresden laufen, habe dafür schon die Umbuchung im schönen Maritim -Hotel für den Dresden Marathon im Oktober vorgenommen, vorausgesetzt “Corona will”. Mit Daniel trainiere ich weiterhin fleißig weiter und werde sicher noch Wettkämpfe in diesem Jahr bestreiten können. Morgen werde ich erst einmal 52 Jahre jung und leider mussten die geplanten Feierlichkeiten abgesagt werden, dafür werde ich früh vor der Arbeit aber 90 Minuten ruhig “laufen gehen”.

 

Update vom 17.03.2020:

Bis bald

Dankeschön für eure vielen Grüße zum Geburtstag. Bleibt Alle Gesund und wir sehen uns bald wieder auf den Laufpisten dieser Welt.

 

 

 

 

4 Gedanken zu „Stell dir vor, es ist Wettkampf und keiner darf hin!

  1. Sehr geehrter Herr Woiczik,

    zu Ihrem Geburtstag wünschen wir Ihnen nur das Beste und mindestens soviel Freude wie „damals“ beim Kindergeburtstag. War das schön! Schon Tage vorher konnte man es nicht erwarten. Und wenn das Fest endlich da war, folgte ein Highlight dem anderen: erst der Kuchen, dann Topfschlagen und als Krönung die Geschenke.

    Machen Sie es heute doch mal so wie damals! Lassen Sie sich bedienen, genießen Sie die Zeit mit Ihrer Familie & Ihren Freunden und freuen Sie sich auf nette Überraschungen.

    Auf ein Wiedersehen im Europa-Park! Egal was Sie möchten: einen Tag lang wieder Kind sein, in den Europa-Park Hotels relaxen oder eines der wunderbaren Events besuchen.
    welcome

    Ihre Familie Mack
    und das gesamte Europa-Park Team

  2. Lieber Andrej Woiczik,

    Kuchen, Kerzen und Luftballons! Wir sagen Happy Birthday und wünschen dir ein buntes neues Lebensjahr voller Gesundheit, toller Kolleg*innen und genügend Zeit für dich und deine Lieben. Auf Eines kannst du dich verlassen: wir stehen hinter dir, egal ob im Berufsleben oder in der Freizeit. Ah, und ein kleines Geschenk haben wir auch für dich im Gepäck.

    Viel Spaß beim Auspacken!
    Herzliche Grüße

  3. Lieber Herr Woiczik,

    wir gratulieren Ihnen recht herzlich zum Geburtstag. Genießen Sie die Zeit mit Ihrer Familie und Ihren Freunden.

    Lassen Sie sich reich beschenken, bleiben Sie gesund und mögen alle Ihre Wünsche in Erfüllung gehen.

    Viele Grüße

    Ihr DER Reisebüro Team

    DER Deutsches Reisebüro
    Johannisthaler Chaussee 295-327
    12351 Berlin

  4. Liebe Freunde,

    noch ist Ostern nicht vorbei, deswegen noch schnell
    ein Ostergruß, damit wir in Verbindung bleiben.

    Anbei als Osterbild kein Osterhase oder Blumengruß,
    sondern ein Foto vom Großen Wannsee heute 13.4.) morgen
    in Berlin um 8.30 Uhr.
    Kein Boot, kein Schiff, kein Segel – völlig unwirklich.
    Die Coronakrise mit dem Virus Covit-19 legt alles lahm

    Als selbst “Hochrisikogefährdeter”laufe/jogge ich jeden zweiten Tag
    ganz früh durch die Tempelhofer Parks und Gartenkolonien, fahre Rad auf dem
    Tempelhofer Feld,mache viel Gymnastik.
    Wer sehr früh mit dem Auto in den Grunewald oder an die Havel fährt
    (wie heute früh, das ist noch gestattet!), trifft dort keine
    Menschenseele – und ist danach für den Tag “gerüstet”!

    Die Läufer-Osterpredigt der beiden Marathonläufer und Pfarrer:
    OSTERPREDIGT 2020 für Läuferinnen und Läufer – Ostern findet statt!
    https://germanroadraces.de/?p=149936

    Interessante Beiträge für Euch:
    Berliner Marathon-Museum besteht 25 Jahre – Denkschrift
    erschienen – Gründung und Entwicklung in Fakten und Bildern
    https://germanroadraces.de/?p=149860

    Die noch aktiv laufenden unter Euch, sollten sich bitte hier beteiligen:
    An die Läuferinnen und Läufer: Die Wissenschaft benötigt EURE HILFE!
    https://germanroadraces.de/?p=149901

    Wer kennt Läufer-Skulpturen im Stadtbild?
    Die Läufer-Statuen – COVID-19 – Die Bewegung in den USA Läufer-Statuen
    mit Masken auszurüsten – Amby Burfoot
    https://germanroadraces.de/?p=149970

    Bewegen hilft:
    Bewegung und körperliche Aktivität gerade jetzt –
    Deutsche Sporthochschule Köln
    https://germanroadraces.de/?p=149040

    Bleibt gesund – oder werdet es wieder!

    Ein Frohes Osterfest wünscht Euch

    Horst & Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.