3.Gropius-Lauf am 03.07.2016

Start zum 10 km Lauf (Foto: A.Woiczik)

Bei herrlichem Sonnenschein und Temperaturen knapp über 20 Grad gingen beim diesjährigen Gropius-Lauf knapp 600 Teilnehmer (640 Voranmeldungen) an den Start und sorgten für einen Teilnehmerrekord. Hier wird Inklusion gelebt: Menschen mit und ohne Behinderung liefen beim Gropius-Lauf gemeinsam für den guten Zweck. Zum dritten Mal organisierten der SCL Sportclub Lebenshilfe Berlin e.V. in Kooperation
mit der Bezirksbeauftragten für Menschen mit Behinderung Katharina Smaldino und PM Projektmanagement/Werbespitze Kreativteam das sportliche Event, das für ein besseres Miteinander und eine inklusive Gesellschaft geworben.

 

 

Veranstaltungsrekord durch Volker Goineau (ART Düsseldorf) über 10 km in 30:37 min.

Bezirksbürgermeistern Dr. Franziska Giffey eröffnete den Kinderlauf
(9.15 Uhr) und den 2,5- und 5-Kilometerlauf (9.25 Uhr). Den Startschuss für den Hauptlauf über 10 Kilometer sowie die Staffeln über jeweils 4 x
2,5 Kilometer (10.15 Uhr) gaben Frau Dr. Giffey ,Bildungsstadtrat Jan-Christopher Rämer und Bezirksstadtrat Falko Liecke gemeinsam.
Im Anschluss an die Läufe, gegen
11.45 Uhr, fand im Atrium der Gropius Passagen die Preisverleihung aller Läufe ebenfalls durch Frau Dr. Giffey und den Bezirksstadtrat Herrn Rämer statt. Gelaufen wurde auf einem 2,5 Kilometer langen Rundkurs von der Johannisthaler Chaussee über den Kirschnerweg, durch die schöne
Grünanlage der Gropiusstadt.

 

 

Kurz hinter km 1

Die Strecke war barrierefrei (überwiegend asphaltiert) und für Rollstuhlfahrer gut nutzbar.
Die Startgelder des Laufes wurden einem wohltätigen Zweck gespendet. Unterstützt
wurde die Aktion u.a. durch die ansässigen Wohnungsbaugesellschaften, die
Gropius Passagen und den Turn- und Sportverein (TUS) Neukölln.Ich war an der Organisation des Laufes stark beteiligt.

 

kurz vor dem Ziel

Nach meinen guten Laufleistungen der beiden letzten Wettkämpfe (3000 Meter in 11:52,21 min. und 4,6 km in 17:46 Minuten) wollte ich meine derzeit gute Form beim Gropius-Lauf nutzen um endlich mal wieder in einem 5 km Lauf die 20 Minuten Marke zu knacken. Ich lief verhalten den ersten Kilometer in 3:55 min. an, steigerte mich dann bis zum Durchlaufen der ersten 2,5 km langen Runde auf 9:32 min.

 

Sehr zufrieden im Ziel

Zwar konnte ich das Tempo nicht ganz halten und wurde noch von Thomas Kober (M 35/18:54 min.) überholt, erreichte aber mit persönlicher Bestzeit in der M45 über 5 Kilometer in einer Zeit von 19:26 Minuten glücklich das Ziel als Gesamt 6 und Zweiter in der M45. An Dank gebührt an dieser Stelle meinem Trainer Christian Schieber, der mich schon seit 1999 betreut und mich damals zu meinen Bestzeiten (u.a 10 km in 35:51 min.) geführt hat und meinen Sportmediziner  Dr. med. Robert Margerie für seine Tipps. Nun werde ich wieder mehr Umfang bis zum Halbmarathon Ende September in Paris trainieren und zuvor noch zwei Wettkämpfe (Havellauf & Tierpark-Lauf) bestreiten.

3 Gedanken zu „3.Gropius-Lauf am 03.07.2016

  1. Lieber Herr Woiczik,

    vielen Dank für die schöne Nachricht, den interessanten Bericht und die schönen Fotos.

    Sport lohnt sich in jedem Alter!

    Sportliche & sonnige Grüße aus dem Olympiapark

    R. Margerie

  2. Hallo Andrej,

    tolle Leistung von dir.

    Mir scheint aber, dass die 5 km und die 10 km -Strecke kürzer als angegeben sind. Ich kenne einige Läufer die beim Gropius-Lauf gestartet sind und habe mich über die durchgehenden Leistungsverbesserungen gewundert. Ich würde mal auf ca. 4,8 km und ca. 9,6 km tippen. Das soll die Leistung von dir und den anderen auf keinen Fall schmälern. Top-Leistung. Weiter so.

    • Lieber Winfried,
      über deinen Eintrag habe ich mich sehr gefreut. Beim Gropiuslauf verhält es sich nicht anders als beim Lauf der Sympathie, Britzer Garten Lauf, dem Halbmarathon und 10er beim BIG 25 und Weiteren. Die Strecken sind alle mit 10 km ausgewiesen und sogar Landes-oder Norddeutsche Meisterschaften werden dort ausgetragen,aber tatsächlich sind die Streckenlängen zwischen 9,750 (Britzer Garten und Lauf der Sympathie) und 10,390 km (BIG 25). Die Laufrunde beim Gropius-Lauf wurde mehrfach vermessen und ergab dabei eine Länge von 2,480-2,490 Metern. AIMS amtlich vermessene Strecken in Berlin sind: ASICS Grand 10 Berlin,
      Mercedes-Benz-Halbmarathon,”Vattenfall” Berliner Halbmarathon,
      Berlin Marathon,Berlin läuft…25km,Sport Scheck HM und
      Straßennachtlauf des TSV Wittenau. (Info von Laufguru Bernd Hübner). Selbst große Läufe wie der SCC – Kudamm Citylauf sind nicht amtlich vermessen. Was tun? Nur noch bei den 7 genannten Läufen an den Start gehen? Das muss jeder selber wissen. Auf meiner GPS-Uhr wurde mir 4,92 km aufgezeigt. Beim AIMS amtlichen vermessenen 5 km Kurs in Dresden beim Citylauf im März waren es 4,97 km. Ich freue mich über meine Ergebnisse und kann auf Grund meiner Trainingsleistungen und langjährigen Lauferfahrung gut einschätzen, ob die jeweilige Laufzeit meinen tatsächlichen Leistungsniveau entspricht? Derzeit bin ich gut in Form und freue mich über meine Laufleistungen.

      Liebe Grüße
      Andrej

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.