40. Berliner 1/2 und 1/4 Marathonlauf für Mannschaften und Einzelläufer der LC Stolpertruppe am 18.11.2018

Am Sonntag, den 18. November 2018 veranstaltete der LC Stolpertruppe traditionell den 40. Berliner 1/2 und 1/4 Marathonlauf für Mannschaften und Einzelläufer. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und gelegentlichem Sonnenschein nahmen 250 Läufer (innen) an dieser schönen Laufveranstaltung teil.

Eigentlich sollten und wollten wir vom PSV mit drei Mannschaften an den Start gehen, doch einen Tag vor dem Lauf sagte ein Läufer aus unserer Trainingsgruppe sehrrrrrrrrr kurzfristig ab, so dass die Siegeschancen im 1/4 Mannschaftslauf dahin waren.

 

Foto: LC Stolpertruppe

Während Christoph und Clarissa nunmehr im Einzelrennen an den Start gingen und erstklassig als zweite Frau (nur drei Sekunden hinter der Siegerin ins Ziel kam) und Christoph als Gesamt Zehnter (Platz 2-M40) finishten, liefen zwei unserer Staffeln einmal um den Britzer Garten. Wir hatten sehr viel Spaß auf der Strecke und genossen diesen gemeinsamen Lauf zum Saisonabschluss.

 

 

Es war sehr schön auch mit Winfried Schumann auf der Einlaufrunde ein wenig über die vergangenen Reisen zu sprechen, Glückwunsch lieber Winfried zum vierten Platz in sehr guten 42:27 Minuten auf der 10,54 km langen Strecke.

Hier die Einzelergebnisse:

Männer: 1. Sebastian Stoeckel (LTC/M30) in 37:58 Minuten, …4. Winfried Schumann (TUS Neukölln/M50, M 50 Platz 1) in 42:27 Minuten, …7. Christoph Schügerl (Polizei SV Berlin/M 40 Platz 2) in 43:45 Minuten.

Frauen: 1.Annika Koil (LTC/W30) in 42:38 Minuten vor Clarissa Lehmeyer  (Polizei SV Berlin/W20) in 42:41 Minuten.

Micha und ich bei km 3

Im Mannschaftslauf hätte unsere erste Mannschaft locker gewonnen, wenn ein Läufer nicht so kurzfristig abgesagt hätte, sehr schade. Dennoch hatten die teilnehmenden 4 Frauen und 4 Männer aus unserem Verein unter den Augen unseres Trainers Christian Schieber viel Spaß auf der Strecke.

 

Riedel, Stefan; Woiczik, Andrej; Kautz, Michael (lief tagszuvor eine 1:37h im Halbmarathon mit 250 Höhenmeter) und Köhnke, Wilfried kamen zufrieden in 54:44 Minuten als Siebenter ins Ziel.
Dreger, Heike; Geisler, Eva; Wolff, Marion und Nawratil, Claudia wurden drittbeste Frauenmannschaft in 57:51 Minuten.
Nach dem Lauf organisierte Chrstian bei Glühwein und Gebäck eine kleine Saisonabschlussfeier auf dem Sportplatz. Eine schöne Veranstaltung ging anschließend zu Ende.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.