Walt Disney World Orlando

„Kurz“ etwas zum Walt Disney World Resort

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Walt Disney World Resort ist ein Komplex mehrerer Freizeitparks in der Nähe von Orlando in Florida. Das Resort gehört zur Abteilung Walt Disney Parks and Resorts der Walt Disney Company und beherbergt derzeit vier verschiedene Themenparks, zwei Wasserparks sowie 23 Hotels. Zusammen ergeben die Parks plus Zusatzeinrichtungen wie etwa Straßen, Nutzgebäude, ungenutzte Freiflächen eine Bruttofläche von etwa 15.000 Hektar, was das Walt Disney World Resort zum flächenmäßig größten Freizeitkomplex der Welt macht .Allerdings ist das Walt Disney World Resort kein einziger, in sich geschlossener Freizeitpark, denn er teilt sich in vier verschiedene Themenparks auf. Jährlich besuchen über 40 Millionen Besucher das Resort in Orlando.

Anders als oft in der Öffentlichkeit wahrgenommen, befindet sich der Freizeitpark nicht innerhalb der Stadt Orlando, sondern etwa 34 km südwestlich von deren Innenstadt, größtenteils innerhalb von Orange County, mit einem kleineren Teil im angrenzenden Osceola County. Auf dem Gelände befinden sich die Städte Lake Buena Vista und Bay Lake, die zum Reedy Creek Improvement District gehören.

Der Park wurde im Oktober 1971 eröffnet und kostete bis zu seiner Fertigstellung 400 Millionen US-Dollar.

Walt Disney World hat vier große Themenparks, jeder mit einer eigenen Hauptattraktion, die den einzelnen Parks als Symbol dienen.

  • Magic Kingdom (Cinderella-Schloss)
  • Epcot (Spaceship Earth, die gigantische geodätische Kuppel)
  • Disney’s Hollywood Studios (Micky’s Zauberhut aus „Fantasia“, Wasserturm)
  • Disney’s Animal Kingdom (Tree of Life)

Der auf der Insel Riles Island im Bay Lake gelegene Park Discovery Island wurde im April 1999, 25 Jahre nach seiner Eröffnung unter dem Namen Treasure Island, wieder geschlossen. Die dort ansässigen Tiere, die zu entdecken waren und das Thema des Parks bildeten, wurden ins Animal Kingdom überführt. Der Name wird heute (2007) im Animal Kingdom wiederverwendet.

Außerdem sind im Park zwei Wasserparks zu finden.

  • Typhoon Lagoon
  • Blizzard Beach

Der dritte Wasserpark, River Country, wurde geschlossen.

Cinderellas Schloss im Zentrum vom Magic Kingdom

Downtown Disney beherbergt eine große Anzahl an Geschäften, Restaurants, und Unterhaltungsmöglichkeiten. Unterteilt in drei Bereiche, Disney Village Marketplace, Pleasure Island und West Side, hat das Gelände einiges zu bieten. In dem West Side-Bereich ist ebenfalls ein virtueller Themenpark in einem Gebäude (DisneyQuest), sowie eine ständige Show des Cirque du Soleil zu finden. Pleasure Island bot früher Clubs und Diskotheken. Zurzeit finden sich hier nur Restaurants und einige Geschäfte.

Quelle: Wikipedia

Orlando 02.10-15.10.2011


Mit der Lufthansa ging es von Berlin über Frankfurt ins Mekka der Freizeitparks, nämlich nach Orlando.
Unser Quartier war eines der größten Hotels in den USA, dass 2112 Zimmer umfassende Disney Caribbean Beach Resort.


Die wunderschöne riesige Anlage um den Barefoot Bay bietet den Disneygästen einiges, aber im Gegensatz stehen dazu die zweckmäßigen Zimmern.
Wir wohnten im Bereich Aruba in einem 27 m² Meter großen Zimmer. Die Dörfer sind nach den karibischen Inseln Trinidad, Aruba, Martinique, Barbados, Tobago und Jamaika benannt und verfügen jeweils über einen kleinen Pool. Außerdem lädt der 18 Hektar großen See zum Relaxen, Segeln und Tretbootfahren ein. Zur Verpflegung dienen 2 Restaurants: „Shutter’s at Old Port Royale“ sowie das „Old Port Royale Food Court“.
Die Klimaanlage war eine Katastrophe, so dass meine gesundheitlichen Probleme (Infekt
mit starkem Husten) sich noch verschlimmerten. Nun aber genug gejammert.

Magic Kingdom


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der meistbesuchte Freizeitpark der Welt zog auch im Oktober massenhaft seine Gäste an. Selbst beim 36 Stunden andauernden tropischen Sturm am 08/09.10. mit dauerhaften Starkregen, aber 23 Grad, zog es zehntausende Besucher ins magische Königsreich. Wartezeiten zwischen 40 und 80 Minuten (Peter Pan) waren keine Seltenheit.

Am 03.10. waren wir zuvor beim tollen Wetter mit viel Sonne & 30 Grad im MK und verbrachten einige ereignisreiche Stunden dort.

Leider wird momentan sehr viel im Magic Kingdom gebaut, so dass der magische Eindruck ein wenig getrübt worden ist.

Animal Kingdom

Der größte Freizeitpark im WDW heißt Animal Kingdom und bietet eine hervorragende Kombination aus „Tiere besichtigten“ & erstklassigen Fahrattraktionen.

Epcot

Epcot hat uns von allen Themenparks am Besten gefallen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Epcot ist einzigartig wie man an dieser Map ersehen kann.

Epcot hat uns am Besten gefallen

 

Disneys Hollywood Studios ist ein im Jahr 1989 eröffneter Themenpark, der sich dem Thema Film und Fernsehen widmet. Der Park wurde am 7. Januar 2008 umbenannt und hieß vorher Disney-MGM-Studios. Hauptattraktionen sind „Block Party Bash“, die „Indiana-Jones“-Stuntshow, die Extrem-Stunt-Show „Lights, Motors, Action!™“, „Jim Henson’s Muppet Vision“ in 3D, die Broadway-ähnliche Show „The Beauty and the Beast“, die Achterbahn „Rock ’n‘ Roller Coaster starring Aerosmith“, die „Backlot Tour“, bei der die Fahrgäste Einblicke in Special-Effects, Kulissen und Requisiten bekommen und die abendliche Show „Fantasmic“, eine Liveshow mit Schauspielern, Licht-, Feuerwerk- und Lasereffekten, in der Mickey Mouse gegen die Disney-Bösewichte antritt.

Der eigentliche Hauptanziehungspunkt ist der sogenannte „Tower of Terror“, welcher die Besucher in die „Twilight Zone“ befördert. Mit 60 Metern Gesamthöhe ist sie eine von den zwei höchsten Attraktionen im Disney World Resort. Die Attraktion öffnet in den Walt Disney Studios des Disneyland Resort Paris Anfang 2008 und entspricht dem Original nur grundlegend. So liegt der Pariser Version des Turms eine andere Architektur zu Grunde. Des Weiteren gibt es in Paris drei, anstelle von nur zwei Fallschächten und auf eine Besonderheit der Florida-Version wurde komplett verzichtet. Und zwar handelt es sich dabei um den sogenannten „5th Dimension Room“. Somit entspricht die europäische Version zum größten Teil dem „Tower of Terror“ im kalifornischen „California Adventure“, dem zweiten Park im original Disneyland Resort in Anaheim, Kalifornien. Einige der Attraktionen, darunter der Simulator „Star Tours“, die Extrem-Stunt-Show „Lights, Motors, Action!™“ und der „Rock ’n‘ Roller Coaster starring Aerosmith“ sind zu einem großen Teil identisch mit den gleichnamigen Attraktionen im Disneyland Resort Paris, wobei Letztere Attraktion in Paris in einer komplett anderen Gestaltung bei gleichen Streckenverlauf der Achterbahn zu erleben ist. Während man in Florida mit Aerosmith in als Limousinen gestalteten Zügen durch eine Stadt zum Konzert rast, wurde das Innere der Pariser Version eher als große Konzerthalle angelegt, so dass man während der Fahrt zahlreiche Traversen, Lichteffekte und Kunstnebel zu sehen bekommt.

Das Wahrzeichen der „Disney’s Hollywood Studios“ ist ein überdimensionaler Micky Maus-Zauberer Hut aus dem Film „Fantasia“ .

Typhoon Lagoon

der wunderschöne Wasserpark

Der tropische Wasserpark Typhoon Lagoon setzte 1989 bei seiner Eröffnung einen neuen Standard für Wasserparks in der Welt. Auch heute ist dieser zum Disney Resort gehörende Wasserpark einer der meistbesuchten weltweit. Typhoon Lagoon ist in verschiedene phantasievoll und farbenfroh gestaltete Themenbereiche aufgeteilt. Das Zentrum des Wasserparks ist ein riesiges Schiffswrack im Themenbereich Mt. Mayday. Darüber hinaus bietet der Park selbstverständlich zahlreiche Wasserrutschen, ein Wellenbad und weitere spaßige Wasserattraktionen.
..auch Disney Quest (Indoorpark) haben wir besucht und verlebten dort drei schöne Stunden.
Nach Mai 1993, April 2009 waren wir erneut im Oktober 2011 wir für 7 Tage Gast im Walt Disney World Resort.
Uns hat der Aufenthalt sehr gut gefallen und hoffen irgendwann einmal nochmals ins Mäuse-Paradise zu gelangen.
Hier noch einige Bildimpressionen aus dem Walt Disney World Resort:

Eintrittskarte vom ersten US Disney Besuch (1993)

Animal Kingdom bei Nacht

Hilfe die Dinos sind im Animal Kingdom los

„nicht so ernst, Herr Woiczik“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.