Universal Studios Islands of Adventure

Woiczik vs Hulk

Hulk in Aktion

Willkommen im Jurassic Park
Universals „neuestes“ Ausflugsziel im Sonnenstaate Florida, das im Frühjahr 1999 eröffnete Islands of Adventure, ist ein Paradebeispiel für einen modernen Themenpark mit hochgradigen Thrillelementen: Der „Multi-Milliarden-Dollar-Park“, von den Machern bei seiner Eröffnung als „Themenpark des nächsten Jahrtausends“ bezeichnet, bietet alles was das Herz begehrt. Ob Top-Achterbahnen wie den Dueling Dragons (mehrfache Loopings) , Wasserfahrattraktionen mit einem „You will get soaked“-Faktor im absoluten Spitzenfeld bis hin zu vorher nie dagewesenen Darkrides wie dem Spider-Man Abenteuer. Dieser Darkride war für uns das Highlight im UOA. Bei unseren drei Besuche im IOA sind wir vier Mal dieses echte Spektakel gefahren (geflogen).
Islands of Adventure ist ein perfektes, 44 Hektar großes „Disneyland“ für alle Altersgruppen, welches mit seiner Auswahl an Fahrgeschäften die gesamte Familie anspricht. Die „Inselgruppe der Abenteuer“ ist der zweite Universal Themenpark am Standort Orlando und erweitert den bisherigen Filmpark Universal Studios Florida mit dem vorgelagerten City Walk und drei riesigen Hotelanlagen zu einem gigantischen, 850 Hektar großen Resort, welches der 15 Kilometer südlicher gelegenen Walt Disney World zwar nicht flächenmäßig ebenbürtig werden kann, den Vergleich mit dem Ausflugparadies des Maus-Konzerns aber keineswegs zu scheuen braucht. Das bislang „ausgegebene“ 3 Milliarden Dollar Investment im Islands of Adventure sieht man beim besichtigen dieses Parks. In diesem Themenpark findet man Achterbahnen, Simulatoren usw., welche es weltweit nur hier gibt. Im kommenden Jahr wird ein neuer Themenbereich: Harry Potter
eröffnet, die Bauarbeiten gehen, wie es aussieht gut voran, leider verschwanden dadurch einige Highlights wie u. a.“Last Unicorn“ (Familienachterbahn).
Ein weiteres Highlight blieb aber und ist im Jurassic Park zu finden, nämlich der
River Adventure
Für die Themenfahrt River Adventure haben sich die Macher des „Dino Parks“ etwas Einzigartiges einfallen lassen: Ein ferngesteuertes Boot führt durch zwölf Szenen, welche von den Dino-Klonen bevölkert werden. Die Idee klingt simpel, wurde aber mit äußerst viel Aufwand umgesetzt. Das Original wurde 1996 in den Universal Studios Hollywood in Betrieb genommen und kostete mit 110 Millionen US-Dollar fast doppelt so viel wie der Blockbuster von Steven Spielberg. Die im Mittelpunkt stehende Bootsfahrt ist ein fester Bestandteil des Romans von Michael Crichton, fiel im Film jedoch Budget- und Umsetzungsproblemen zum Opfer. Da die Fahrattraktion seit Anfang der 90er Jahre in der Entwicklung war, wurde sie dennoch realisiert.
Ein 30 Meter „Absturz“ bei dem man sehr nass wird, bildet den Abschluss dieses Highlights.
Weitere Themen-Bereiche sind Port of Entry (Geschäfte), Seuss Landing (ein kunterbunter Bereich für Familien mit kleinen Kindern) mit zum Teil Wartezeiten von bis zu 90 min. bei einigen Fahrgeschäften, Lost Continent mit einem überdimensionalen Tempel zum Götterkampf von Poseidon, innerhalb eines Bazars aus „Tausend und einer Nacht“ kann der abenteuerhungrige Besucher reichlich shoppen oder dem Actionspektakel The Eighth Voyage of Sinbad im angrenzenden Amphitheater beiwohnen. Ein weiterer Themenbereich ist Toon Town.
Hauptattraktion der Toon Lagoon sind jedoch zwei gigantische Wasserbahnen, beide von der „Comicmeile“ nur einen Katzensprung entfernt. Am Lagunenufer schlängelt sich der Rapid River Popey & Bluto’s Bilge-Rat Barges vorbei, wenige Meter entfernt erhebt sich eine gigantische Wildwasserbahn um den trotteligen kanadischen Holzfäller Dudley Do-Right. Trotz des Berufes der Hauptfigur wird auf der fünfstöckigen Wasserbahn kein Sägewerk-Einheitsstil wie in den meisten Parks geboten, sondern eine kunterbunte Comic-Kulisse mit In- und Outdoorbereichen.
Beide Wasserfahrattraktionen, allen voran der tosende Wildwasserfluss, haben es in sich: Wer meint, mit ein paar Wasserspritzern davonzukommen, der wird wild fluchen, wenn er mit vor Wasser triefenden Klamotten aus dem Boot steigt. Zwar wird der spritzige Wasserfaktor auf diversen „Warnschildern“ mit den Worten ‚You will get soaked‘ – ‚Sie werden durchnässt‘ – angekündigt, richtig ernst zu nehmen scheint dies aber kein Besucher.
Der letzte Themenbereich ist Marvel Super Hero Island mit dem schon besagten Amazing Adventures of Spider-Man (ein wahrer Wahnsinn). Der 60 Meter Hohe Freefall Dr. Doom’s Fearfall und der Hulk (Loopingbahn mit sehr vielen Überschlägen und 100 Std/km), sowie Storm Force Accelatron, ein Rundfahrgeschäft mit drei Drehachsen aus dem deutschen Hause Mack Rides, das sonst oft eine Thematisierung mit Tee- oder Kaffeetassen erhält, runden einen Weltklassepark ab.
Zum Thema Wartezeiten in der Ferienzeit habe ich mich schon in den Parks von Disney, Seaworld und Aquatica geäußert.
„Wer früh kommt, der kann alles ohne Wartezeiten fahren„, so auch hier.
Bis auf Hulk und Dueling Dragons sind wir alles innerhalb eines Tages gefahren (längste Wartezeit bei der zweite Spiderman-Fahrt-40 min.). Wer erst Mittag in den Park kommt, der kann bis zu 2 Std. Wartezeit an einzelnen Fahrgeschäften in Kauf nehmen.
Mit dem Express-Ticket (Kostenpunkt 26-45 USD p. P. -Saisonabhängig) sind Wartezeiten „Schnee von gestern“.
Wir haben am 18. 04. 2009 innerhalb eines Tages alle Fahrgeschäfte im IOA und Universal Studio „fahren“ können, ohne länger als drei Minuten anzustehen.

Update von Oktober 2011:

The Wizarding World of Harry Potter

The Wizarding World of Harry Potter (Die Zauberhafte Welt des Harry Potter) ist eines der sieben Themenareale des Parks. The Wizarding World of Harry Potter wurde offiziell am 31. Mai 2007 angekündigt und nach einer zweieinhalb jährigen Bauzeit für die Besucher am 18. Juni 2010 eröffnet.

Die Hauptattraktion des Themenlandes ist „Harry Potter and the Forbidden Journey“ (Deutsch: Harry Potter und die verbotene Reise), die sich in einer großen Nachbildung der Hogwarts Schule für Hexerei und Zauberei befindet. In diesem Darkride der mit KUKA Robocoastern ausgestattet ist werden berühmte Orte und Figuren der Harry Potter Welt besucht. Weitere Attraktionen sind die Duelling Coaster Dragon Challenge, die der zweiten Aufgabe des Trimagischen Tourniers nachempfunden sind, und die Familien Achterbahn Flight of the Hippogriff (Flug des Hippogreif). Weiter beinhaltet der Bereich noch einen Nachbau der Kleinstadt Hogsmeade mit vielen ihrer kleinen Geschäfte, wie zum Beispiel Dervish und Banks, Der Honigtopf, Die Drei Besen oder Zonko’s Scherzartikel Laden.

Uns hat dieser Bereich sehr gut gefallen.

Hier noch einige Bildimpressionen:

Begegnung im Jurassic Park

 

 

Auch in Florida scheint nicht immer die Sonne bei Harry Potter

..hier entsteht bis 2014 eine neue Fahrattraktion

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.