7.Intersport Olympia Lauf 2019 mit 5 km Landesmeisterschaften am 22.09.2019

Im Ziel beim Tierparklauf 14 Tage zuvor

Mit 51 Lebensjahren ist man im Spätsommer des Lebens, in der Hoffnung, dass noch viele Spätsommertage einem bevor stehen, freute ich mich über zahlreiche sehr gute Wettkämpfe in diesem Jahr. Als nächster Wettkampf stand der  7.Intersport Olympia Lauf 2019 mit 5 km Landesmeisterschaften am 22.09.2019 auf dem Programm.

Über 1000 Teilnehmer waren bei dieser schönen Laufveranstaltung am sonnigen 22.9.2019 bei Temperaturen um 15 Grad beim Start um 10.00 Uhr dabei. Über 5 Kilometer wurden auch in diesem Laufevent die Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften mit 170 Teilnehmern ausgetragen.

 

Seit dem Tierparklauf schleppte ich einen kleinen, aber feinen Infekt mit mir herum (fühlte mich schlapp, starke Kopf-und Gesichtsschmerzen, verstopfte Nase), welcher einige Tage keinen Sport jeglicher Art zuließ. Erst kurz vor den 5er Meisterschaften konnte ich einige Kilometer laufen und entschied mich daher an den Start zu gehen. Natürlich musste ich meine ursprüngliche Zielsetzung (Zeit unter 21:00 Minuten) aufgrund des in den letzten Zügen befindlichen Infekts abschreiben, aber ich war froh dennoch bei diesem Lauf an den Start gehen zu können.

Auf der welligen und nicht einfach zu laufenden 5 Kilometer Runde lief ich zuerst ein wenig defensiver als bei meinen letzten 5er Wettkämpfen an, zumal man auf den ersten 700 Meter 53 Höhenmeter “zu überwinden” hatte. 4:09 Minuten, dann über das Kopfsteinpflaster zum 2 Kilometerpunkt, welchen ich nach 8:20 Minuten erreichte. Mit Saida Bathels (lief eine 21:07 am Ende) absolvierte ich vom Start bis Kilometer 3 diesen Wettkampf. Wir gingen dort bei 12:39 Minuten durch, es wurde wieder leicht wellig und eigentlich lief alles Bestens. Eigentlich….

Der abklingende Infekt wollte aber wieder beachtet werden und meldete sich kurz hinter dem 3 Kilometerpunkt. Saida konnte ich nicht mehr folgen, ich hatte Probleme mit einem Niesanfall und konnte nicht mehr das Tempo halten, was zur Folge hatte, dass ich für diesen Kilometerabschnitt 4:30 Minuten benötigte und ca.10-12 Läufer (innen) an mir vorbeiziehen lassen musste. 17:09 Minuten und noch einen Kilometer. Zu diesem Zeitpunkt waren bereits 9 Läufer im Ziel, der Schnellste von denen war Tobias Singer (LAC Olympia 88 Berlin) in 15:29 Minuten.

Ich hatte überraschenderweise nach diesem “Zwischenfall” noch Reserven und konnte den letzten Kilometer in 4:07 Minuten noch laufen, so dass ich in 21:16 Minuten zufrieden ins Ziel kam. 4:09-4:11-4:19.4:30-4:07 waren somit meine Kilometerabschnitte.

Während ich mich erfreulicherweise von 28 Startern in der M 50 bei den Meisterschaften (Brutto:21:23) auf dem 8.Platz platzierten konnte, wurde Winfried Schumann 6ter in der gleichen Altersklasse (19:13 Minuten), Stefan Riedel (M55-Platz 8 in 22:18), Wilfried Köhnke (M70-Platz 4 in  25:42) und Daniela Kluß wurde in der W50 hervorragende Dritte und gewann Bronze in 24:10 Minuten.

Die Veranstaltung war sehr gut organisiert und es machte Spaß dort zu laufen.

Massage, Besuche beim HNO-Arzt und Orthopäden, zwei Laufeinheiten (15 km ruhig in 90:00 Minuten und ein kleines Fahrtspiel über 50 Minuten mit 8 Intervallen von 100 Metern bis 1 Kilometer) standen dann vor dem 10er in Brandenburg am 28.9. an.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.