5th Annual Covenant House 5K Run/Walk in Fort Lauderdale (USA)

Kurz vor unserer Florida-Reise hatte mich mich für den 5th Annual Covenant House 5K Run/Walk in Fort Lauderdale (USA) für 33 $ angemeldet. Im letzten Jahr nahmen knapp 800 Läufer an diesem Event teil und die Siegerzeiten (Evan Dehart/15:30 min. und Florencia Morales/17:53 min.) waren sehr gut.

5th Annual Covenant House 5K Run/Walk in Fort Lauderdale (USA) am 17.05.2014

kurz vor der ersten Meile

Statistik: 602 Läufer (innen) und sogar 608 Walker, Wetter: am Start um 7.00 Uhr waren es 20,6 Grad, meist wolkenloser Himmel, aber sehr,sehr „windy“.

Die Veranstaltung: Dank von über 20 Sponsoren, der starken Mithilfe der stattlichen Behörden und vieler ehrenamtlicher Helfer konnte die Organisationsleiterin Kathleen Scheuermann eine erstklassige Laufveranstaltung, deren Erlöse sozialen Projekten zu Gute kommen, auf die Beine stellen. Am Donnerstag (am einzigen Regentag während des Aufenthalts in Florida) holte ich mir bereits meine Startunterlagen samt Zeitnahmechip und dem Veranstaltungslaufhemd beim Laufladen inkl. Laufklub „Running Wild“ ab, um am Samstag mich ganz auf den eigentlichen Lauf konzentrieren zu können. Am Samstag früh sperrte die Polizei zwei der vier Fahrspuren auf der Beach-Hauptverkehrsstraße für den Verkehr in Fort Lauderdale und vom Hotel zum Start des Laufes hatte ich gllücklicherweise nur 1,1 km zu laufen. Die Sponsoren beteiligten sich dann auch am reichhaltigen Frühstück (war bereits im Startgeld inkl.) und boten neben Obst, Cornflakes, Kaffee, Tee, Isogetränke, Proteingetränke, Baggels, Kuchen, zahlreichen Belegen für die Baggeles und Toastbrote auch leckeres Bier in einem „Sponsorenlokal“ an. Man wurde gut satt.

„Go Deutschland“: Ich war der einzige Nicht-Amerikaner am Start und wurde selbst von der Polizei auf der Strecke mit “ Go Deutschland“ angefeuert. Die Veranstaltungsleiterin war auch begeistert einen Teilnehmer aus Deutschland am Start zu haben und ich wurde vor dem Lauf als weitgereister Teilnehmer zu dieser Veranstaltung vorgestellt.

nur nach der zweiten Meile

Insgesamt war die Veranstaltung  sehr gut organisiert, es gab sogar in einem 4 Sterne-Hotel ein sehr güngstiges Starterpaket mit Übernachtung, Verpflegung und Startgeld. Einige mexikanische und brasilianische Teilnehmer nutzen dieses Angebot.

Es war ein tolles Erlebnis nach 5 Jahren Pause (damals 5 k in Seaworld Orlando- 18:33 min.) wieder in den USA einen Wettkampf bestritten zu haben. An diesen Wettkampf in Fort Lauderdale  werde ich noch in Jahren zurück denken.

Die Sieger: Auf Grund der sehr windigen Witterungsbedingungen, besonders auf dem letzten 2 Kilometer langen Teilstück, konnte die Siegerin Alice Henley (W35) ihre eine Woche zuvor aufgestellte 5k -Bestzeit von 16:59 min. leider nicht verbessern und kam in 18:00 min. ins Ziel. „Beach Life Guard“ Alice aus Dania Beach krönte aber mit diesem Sieg beim 5th Annual Covenant House 5K Run ein bislang erfolgreiches Jahr. Zuvor hatte sie bereits den Bahmas Halbmarathon in neuer Streckenrekordzeit von 1:20:34 gewonnen, sowie den Mercedes Benz 5k in Fort Lauderdale in 16:59 min. Evan Dehart verteidigte seinen Vorjahrssieg in 15:47 min. Der 28 jährige Athlet aus Fort Lauderdale vom Laufklub „Running Wild“ hat erstklassige Bestzeiten wie eine 1:09:51 im Halbmarathon und eine Marathonbestzeit von 2:35:43. Sein Versuch seine PB über 5k auf unter 15:27 min. zu drücken, scheiterte auch am lästigen starken Gegenwind.

500 Meter vor dem Ziel

Mein Lauf:  Mein persönliches Ziel lautete schneller als 20:20 min. zu laufen und meine persönliche AK45 5k Bestzeit angreifen. Ich fühlte mich gut, kam gut vom sehr schmalen Startbereich weg und ging die ersten 500 Meter flott an (viel zu flott). Meine Laufuhr zeigte auf der Beach-Hauptstraße A1A einen Schnitt von einem derzeitigen Kilometerschnitt von 3:36. Es gab ein wenig Rückenwind auf dieser Passage und so nahm ich ein wenig das Tempo raus. Die erste Meile (1609 Meter) durchlief ich in 6:20 min. Dann ein kleiner langgezogener Anstieg und ein „Schlenker“ hin zur Rücktour auf die A1A. Sofort merkte man den sehr starken Gegenwind, die Palmen beugten sich im Wind und die zweite Meile war mit 6:35 min. langsamer als die Erste (12:55 min. für 3218 Meter). Ich musste leider auf dem letzten Streckenstück noch einen Läufer (20:03 im Ziel) an mir vorbei ziehen lassen, kämpfe und trotze dem Wind und lief dann freudestrahlend, deutlich vor der zweitschnellsten Frau, als Gesamt 22 (AK 45-Platz 4) in persönlicher AK 45-Bestzeit von 20:09 min. (Brutto: 20:19) ins Ziel. Meine Meilenzeiten: 6:20,6:35,6:35 min(1827 Meter in 19:30 min.)

 

5 Gedanken zu „5th Annual Covenant House 5K Run/Walk in Fort Lauderdale (USA)

  1. Hallo Andrej,

    Herzlichen Glückwunsch zu der tollen Laufzeit!!!! Vielleicht solltest du deine Wettkämpfe immer in der Urlaubszeit laufen, denn da läuft es ja immer richtig gut bei dir.

    LG
    Heike

  2. Hallo Andrej!

    Das ist ja eine prima Zeit, aber Viktoria war beim Frauenlauf doch schneller: 19:26s. Christina 22:43 in der AK W 50!.

    Am Sonntag laufe ich BBM (1.500m, 5.000m) in Jüterbog – leider sonst kein PSV`er.

    Gruß

    Willi

  3. Lieber Andrej,
    vielen Dank für deinen Bericht aus FL.

    Tolle Laufzeit. Es scheint ja bei dir im diesen Jahr richtig gut zu laufen. Es macht schon Spaß in den USA zu Laufen. Neben Fort Myers (2010) und New York( 2013) bin ich als junger Mann mit 23 Jahren 1989 in Washington beim Run & Bike und 1993 in Chicago beim Bud Light Triathlon gestartet.

    Am kommenden Sonntag starte ich um 15:30 Uhr über 5.000 m in Jüterbog. Leider kommt jetzt die erste Hitzewelle nach Berlin. Am Donnerstag sollen wir 30 – 32 Grad bekommen.
    Ich hoffe es kühlt sich bis Sonntag ab, ansonsten ist meine angepeilte Zielzeit von 18:30 Minuten im Eimer. Bei Temperaturen von mehr als 23 Grad im Schatten kann ich das Tempo von 3:40 Min./Km nicht laufen.
    Leider ist dieses Mal auch die M 45 mit 11 Teilnehmern gut besetzt und die drei ersten Plätze schon vergeben.
    1. Sven Kersten
    2. Rainer Braun
    3. Jens Reif
    Ich wünsche Dir noch ein paar schöne Tage in Florida und eine weiterhin aufsteigende Leistung. Wo startest Du demnächst ?
    Liebe Grüße

    Winfried

  4. Lieber Andrej!

    Vielen Dank für ein „Lebenszeichen“ von Dir J. Es ist schön, dass es Dir gut geht und Du so tolle Zeiten läufst. Am 30.5. werden wir auch beim Training in Lankwitz sein und freuen uns schon auf ein Wiedersehen!

    Viele liebe Grüße und bis bald,

    Viktoria und die restlichen Lehmeyers

  5. Hi Andrej,
    I hope all is well – I wanted to send you two news articles on our 5K on A1A we held back in May. Thank you again for participating! It was a pleasure meeting you.
    Sounds great, we hope to see you again within the next couple of years – if we are ever in Berlin, we will be sure to let you know! Good luck with the Berlin Marathon and all your other races in the future!

    Take care and hope to see you again next year.

    Best Regards,

    Katie Scheuermann

    Development Coordinator

    Covenant House Florida

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.