3.Volvo Tierparklauf am 07.09.2014

Streckenplan

3.913 Teilnehmer nahmen beim diesjährigen Volvo Tierparklauf bei sommerlichen 28 Grad und heiterem Himmel teil. Leider dezimierte sich unsere Laufgruppe um meinen Sohn Steffen und meine Trainingspartnerin Clarissa auf Grund von Infekten.

 

kurz vor dem Start

So gingen neben Winfried Schumann (TUS) „nur“ Viktoria & ich aus unserer Trainingsgruppe an den Start um Punkt 12 Uhr.  Wobei Winfried schon um 10.30 Uhr über die 5 km Distanz an den Start ging und von 1179 Teilnehmer einen erstklassigen 9. Gesamtplatz (1. MK 45) in 18:38 min. errang.Moderator Tony Schmitt (Spreeradio 105,5) startete dann das Teilnehmerfeld mit 1601 10 km Startern (in 2 Läufen). Viktoria ging die erste 5 km Runde in 20:30 min. durch und ich in 21:01 min. Sie lag an 2 Stelle in der Frauenwertung und ich auf Platz 35 in der Gesamtwertung.

 

Trainingsgruppe Schieber nach dem Lauf

Während Viktoria die zuvor führende Birgitt Uhlig (LC Ron Hill) auf der 2 Runde überholte und in guten 41:28 min. die Frauenkonkurrenz im ersten 10 km Lauf gewann, lag ich bis km 7 (29:20 min.) immer noch im Bereich meiner persönlichen Bestzeit in der AK 45, hatte dann aber massive Probleme mit der Hitze (28 Grad) und verlor in der zweiten Runde 1:12 Minute.

 

Winfried in Aktion

Im ersten Lauf kam ich von 910 Teilnehmern auf den 37 Gesamtplatz (M 45-Platz 5) und in der in der Gesamtwertung nach dem zweiten Lauf auf einen guten 69 Gesamtplatz (M 45-Platz 8). Viktoria wurde im Gesamtergebnis beider Läufe erstklassige Zweite in der Frauenwertung.

Sieger wurden 5 km wurden Marcel Lehmberg (SC Potsdam) in 15:41 min. und Julia Pahnke in 19:27 min.und über 10 km Christian Krannich (LV Einheit Pankow- 32:22 min.) und Anne Barber (LC Ron Hill-40:01 min.) vor Viktoria Lehmeyer (Polizei SV Berlin)

 

TUS-Bericht (Internetseite/Vereinsheft):

Start zum 10 km Lauf (ich bin in der Mitte zu sehen)

Genau 3.913 Läufer rannten beim VOLVO-Tierparklauf am Sonntag über 5 beziehungsweise 10 km durch den Tierpark. Damit hatte das Rennen von BERLIN LÄUFT mit Start und Ziel vor dem Schloss Friedrichsfelde einmal mehr eine sehr gute Resonanz. Bei sonnigem, warmem Wetter mit Temperaturen von bis zu 28 Grad Celsius waren rund 50 Prozent Läuferinnen im Feld – dies ist eine im deutschen Laufbereich ungewöhnlich hohe Frauenquote. Auch der 800-m-Kinderlauf, der über rund 800 Meter führte, hatte mit 500 Startern eine große Resonanz. Die Veranstaltung war erstklassig organisiert, die Laufstrecke abwechselungsreich und Spreeradio Moderator Toni Schmitt führte launig durch das Programm.Schnellster Läufer über die 10-km-Distanz, die wie alle anderen Strecken ausschließlich durch den Tierpark führte, war Christian Krannich (LV Einheit Pankow). Er war nach 32:23 Minuten mit großem Vorsprung vor Stephan Bahn (vereinslos/34:45) und Jan Kerkmann (TSVE 1890 Bielefeld/34:52) im Ziel. Das Rennen der Frauen entschied Anne Berber (LC Ron-Hill Berlin) in 40:05 klar vor Viktoria Lehmeyer (Polizei SV Berlin/41:30) und Anne Videau (Berliner TSC Triathlon/42:43) für sich.

Unser Vereinsmitglied Andrej Woiczik lag nach einer Runde (21:01 min.) noch auf seinem selbstgesteckten Sub: 42:15 min. Kurs, musste dann aber dem schwülwarmen Wetter Tribut zollen und kam als Gesamt 69 (von 1601 Finishern über 10 km in der Gesamtwertung) ins Ziel. In der AK M45 wurde er Neunter.Den 5-km-Lauf gewann Marcel Lehmberg (SC Potsdam) mit 15:42 Minuten. Zweiter war hier Jurek Odenbach (1. VfL Fortuna Marzahn/16:26), Rang drei belegte Holger Kühne (SCC Berlin/17:43). Im Rennen der Frauen siegte Laura Pahnke in 19:30 vor der zeitgleichen Julia Pahnke (beide vereinslos). Dritte wurde Vivien Gruenbaum (SV Friedrichstadt) mit 19:45.
Unser „Dauerläufer“ Winfried Schumann erreichte von insgesamt 1179 Teilnehmer einen erstklassigen 9.Gesamtplatz und gewann die AK M45. Seine Zeit von 18:38 min. spiegelt seine diesjährige sehr erfolgreiche Saison wieder.
Herzlichen Glücklich lieber Winfried zum tollen Gesamtergebnis.

Diesjährige Bestzeiten:

5 km: 20:08 /20:09 min.- 10 km: 42:19,50 min. (PB M45)- Drittelmarathon: 1:01:44 (PB M45)- Halbmarathon: 1:38:53 Std. (PB M45)

Natürlich sind diese Laufzeiten Lichtjahre von meinen „All Time“ Bestzeiten entfernt, aber dennoch bin ich bislang mit der Laufsaison 2014 sehr zufrieden. Gute Gesamtplatzierungen, einige tolle Altersklassen-Ergebnisse und endlich mal einige Monate am Stück 300ter Monatsumfänge trainieren können. Die „Schnelligkeit“ fehlt mir, aber die Grundlagenausdauer ist gut bei mir. Mal sehen, wann ich nach fast drei Jahren Pause mal wieder eine 40er Zeit (2011: 40:10 min.) über 10 km laufe?

 

2 Gedanken zu „3.Volvo Tierparklauf am 07.09.2014

  1. Hallo Andrej,
    vielen Dank für den schönen Bericht und Gratulation zu deiner guten Laufzeit.
    Bei kühleren Temperaturen hättest Du die 42 Minuten geschafft.
    Bleib gesund und viel Erfolg beim Berlin-Marathon J.
    Viele Grüße
    Winfried

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.