4.500 Teilnehmer beim VOLVO Tierparklauf am 13.09.

Die Laufstrecke

Der VOLVO Tierparklauf, den BERLIN LÄUFT am 13.09. bereits zum vierten Mal veranstaltete, erfreute sich weiterhin großer Beliebtheit. Bei dem Rennen über 5 und 10 km, das vor dem Schloss Friedrichsfelde im Tierpark gestartet worden ist, konnte der Veranstalter 4.500 Teilnehmer begrüßen – rund 500 Teilnehmer mehr als noch im Vorjahr.

 

 

Ich bei Kilometer 5

Start und Ziel der Wettbewerbe befanden sich vor dem Schloss Friedrichsfelde. Gelaufen wurde auf einer Rundstrecke, die ausschließlich durch den Tierpark Berlin führt. Vom Affenhaus am Anfang der Strecke, vorbei an Büffeln, Gazellen, Eisbären, Wildkatzen, Elefanten und Dromedaren bis zum Gehege der seltenen Zwergwapitis führten die Laufstrecken entlang. Ab 11.50 Uhr zogen die letzten Wolken ab und auf Grund der Sonneneinstrahlung stiegen die Temperaturen sprungartig zum Start des 10 km Laufes um 12.00 Uhr auf 19-22 Grad an.

Von den 1600 Teilnehmern über 10 km waren Maximillian Strümpel (32:19 min.) und Marathon-WM-Teilnehmerin 2015 Mayada Al-Sayad (35:47 min.) die Schnellsten.

Die Veranstaltung war sehr gut organisiert und wenn alles klappt, werde ich 2016 dann zum fünften Mal bei diesem wunderschönen Lauf am Start sein.

Mein Rennen: 

Zufrieden nach 10 km ins Ziel

Nach dem verletzungsbedingten Ausstieg beim Mercedes Benz Halbmarathon (kurz vor km 5) zwei Wochen zuvor, wollte ich meinen Quadtripecs nicht weiter quälen und hatte mir als Laufziel eine Zeit unter 45 Minuten vorgenommen. Nach einer 105er Trainingswoche (größter Umfang seit September 2007), aber alles ohne Tempoläufe, sowie vier Behandlungen bei Mr.Edson & Peter Schorpp, sollte der 10er als Testlauf für den diesjährigen Berlin-Marathon dienen. „Spitzig ist anders“, aber dennoch zufrieden erreichte ich in 43:41 min. das Ziel als Gesamt 113 (10.Platz in der AK M45).

 

 

 

Ein Gedanke zu „4.500 Teilnehmer beim VOLVO Tierparklauf am 13.09.

  1. Lieber Andrej,
    Gratulation zu deinem TOP Ten-Platz in der M 45.
    Die Werte aus der Leistungsdiagnostik hören sich doch sehr vielversprechend an. Hoffentlich rennt dich dann in diesem Jahr nicht wieder um.
    Ich habe mich seit dem Frühjahr mit leichten Schmerzen in der rechten Pobacke (Piriformis-Syndrom, Muskel drückt auf Ischiasnerv) herumgeplagt. Durch Einsatz der Black Roll (Faszientraining) und täglichen Dehnübungen habe ich es jetzt fast wegbekommen.
    Wie geht es bei mir weiter ?
    Letztes Wochenende war ich in HH zum Alsterlauf. Bin dort bei Windstärke 4 – 5 und Böen bis Windstärke 7 um die Alster in 39:28 Minuten gelaufen ( Platz 12 AK 45 , Platz 121 Gesamt. Das hat mich gefreut, da ich mich gegenüber meine, letzten Start in HH vor zwei Jahren um 8 Sekunden verbessern konnte, trotz des heftigen Windes und dem Alterungsprozess. In HH laufe ich schon seit Jahren immer ca. 1 Minute langsamer als bei anderen 10 Km –Läufen. Da liegt zum einen an der teilweise leicht hügeligen Strecke ( z.B. Start Mönckebergstraße geht es leicht bergauf und am Ballindamm zieht sich ein leichter Anstieg auch hin) und zum anderen am teilweise heftigen Wind.
    Für 2015 plane ich noch folgende Läufe

    20.09. 10 Km Nordahl-Grieg –Lauf ( sehr abwechslungsreicher Lauf um den Machnower See mit 3 leichten, aber langgezogenen Anstiegen ( 3 Runden)).

    03.10. 7,5 Km beim Lauf der Deutschen Einheit in Kleinmachnow

    11.10. 10 km ASICS

    18.10. 5 Km Müggelsee

    25.10. 10 Km Elly Beinhorn Lauf

    07.11. Berliner Crossmeisterschaften in Luckenwalde

    15.11. Viertelmarathon Rund um den Britzer Garten

    29.11. Ruderclub-Staffel TUS Neukölln

    06.12. 15 Km Plänterwald

    Mein nächster geplanter internationaler Meisterschaftsstart ist 2017 bei der EM Senioren Ende Juli/Anfang August 2017 in Ahus (Dänemark).
    Ich drücke dir erst einmal beide Daumen für den Berlin-Marathon und wünsche dir eine für dich persönlich gute Laufzeit und ein schönes Lauferlebnis.
    Liebe Grüße
    Winfried

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.