Das war mein Laufjahr 2015

Mit dem Rad in Southern California unterwegs

„Running is a rollercoaster“– 2015 wurde meine bislang heftigste „Achterbahnfahrt“ in den letzten fünf Jahren. Mit über 3000 Laufkilometern im Jahr lief ich mir meine Sohlen so heiß wie zuletzt im Jahr 2007. Hingegen sind die 500 gefahrenen Kilometer auf dem Rad verbesserungsfähig und auch mein Krafttraining hätte ein wenig optimaler verlaufen können. Zwar stemmte ich mich pro Woche mit eigenem Körpergewicht oder mit Gewichten mindestens 2 x pro Woche in Form, aber einige Monate lang lief das Training suboptimal.

Foto: Sven Kersten

Meine sehr guten Grundlagenausdauerwerte der Leistungsdiagnostik vom August des Jahres konnte ich leider auf Grund eines Infektes (eine Woche vor dem Berlin Marathon) nicht beim 42,195 km langen Lauf durch die deutsche Bundeshauptstadt umsetzen. Statt beim Berlin Marathon gelang mir Ende Oktober in Long Beach ein sehr guter Wettkampf über 10 Meilen (16,1 km).Mitte November gewann ich sogar mit meinen Trainingspartnern vom Polizei SV in einem Teamwettbewerb um den Britzer Garten. Ansonsten erreichte ich über 5 und 10 km in 19:35 bzw. 42:16 min. neue persönliche Altersklassen-Bestzeiten in diesem Jahr.

 

Aussichten 2016

Foto: Sven Kersten beim Asics Run 2015

Im November fing ich mir zwei Infekte ein und der Letzte hält mich derzeit noch in seinen Fängen, so dass ich wohl erst am 20.12 in die Vorbereitung für meine Frühjahrswettkämpfe „eintauchen“ werde. Mit meinem Trainer werde ich sicher in den kommenden Tagen meine Lauftrainingspläne für die Frühjahrssaison 2016 erstellen und mich auf mein Highlight am 10.04.2016 in Hannover (Halbmarathon) vorbereiten. Einen Start an einem Marathonlauf plane ich für 2016 nicht, aber dafür wird es einige 5,10 und 21,1 km Wettkämpfe  mit mir u.a. in Paris, Dresden und Hannover geben.

 

 

 

Nach den „Trainingsanweisungen“ von Trainer Christian Schieber trainierte ich in der ersten Winter-Trainingswoche eine Einheit auf dem Heimtrainer, vier Laufeinheiten mit 65 km und zwei Kräftigungseinheiten.  Das Hauptaugenmerk wird auf eine gute Grundlagenausdauer mit Einheiten über 90 Minuten gelegt. Am 05.03.2016 werde ich den nächsten Wettkampf bestreiten, zuvor wird aber mein derzeitiges Gewicht von 78,3 kg erst einmal reduziert und ausreichend trainiert.

 

 

 

5 Gedanken zu „Das war mein Laufjahr 2015

  1. Lieber Herr Woiczik,

    vielen Dank für Ihre guten Wünsche, die ich in gleicher Form zurückgeben möchte.
    Da hatten Sie ein tolles Erlebnis in Kalifornien.
    Der Winter ist die Zeit der Infekte. Rezidivierende Erkrankungen sind keine Seltenheit. 3-4 Infekte im Jahr sind eher die Regel, denn die Ausnahme.
    Bleiben Sie locker!
    Die Form stimmt doch. Legen Sie vielmehr den Focus auf das Lauferlebnis als auf die Zeit. Hat doch in Long Beach gut funktioniert.
    Im Winter ist ein Grundlagenausdauertraining genau das Richtige.
    Schlafen Sie ausreichend und regelmäßig!
    Im Frühjahr können Sie dann die Intensität wieder steigern.
    Ich starte im Januar zur BSV-Winterlaufserie, wenn ich gesund bin.
    Am 3. April ist der Parismarathon eingeplant, ebenso der Halbmarathon in Hannover am 10. April.
    Sportliche Grüße und auf ein gesundes, erlebnisreiches Jahr 2016

    Robert Margerie

    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. med. Robert Margerie

    Facharzt für Innere Medizin – Sportmedizin – Rettungsmedizin

    Ernährungsmedizin (DGEM)

    Arzt im Fitness- und Gesundheitszentrum (DGSP)

    Antidopingbeauftragter des Landessportbundes Berlin

  2. Wir wünschen frohe Weihnachten und einen guten Übergang ins Neue Jahr!

    Liebe Läuferinnen und Läufer, wir wünschen allen, die an unseren Veranstaltungen teilgenommen haben sowie allen, die dies im kommenden Jahr vorhaben, ein geruhsames Weihnachtsfest, erholsame Feiertage und einen guten Übergang ins neue Jahr! Wir freuen uns, wenn Sie uns weiterhin verbunden bleiben.
    Für alle, die das alte Jahr im Laufschritt ausklingen lassen bzw. das neue Jahr ruhigen Schrittes beginnen wollen, bieten sich unsere Traditionsläufe zur Jahreswende an

  3. Dear Andrej,

    we wish you Happy Holidays and a prosperous New Year.
    Team ISS will be back in the office on 11. January 2016.

    Greetings from KV the place to relax…

    Sandra, Harry, Dominique and Christoph


    Christoph Kopp
    International SportService

  4. Lieber Andrej,

    ein ereignisreiches Jahr 2015 neigt sich dem Ende. Mit unseren Veranstaltungen konnten wir knapp 35.000 Läufer begeistern und somit bei fast allen Läufen einen neuen Teilnehmerrekord vermelden.

    Auch für 2016 planen wir wieder viele aufregende Läufe mit teilweise neuen Strecken und Distanzen, aber wie immer mit viel Spaß und toller Atmosphäre!

    Los geht es am 9. April mit dem 10. Airport Night Run, für den Du Dich noch bis 31.12. zum Vorteilspreis anmelden kannst! Ein Highlight jagt das andere und am 15. Mai geht es mit den BIG 25 Berlin, den weltweit schnellst 25 km, und dem Freedom Marathon Berlin quer durch die Hauptstadt!

    Der Mazda IGA-Lauf durch die Gärten der Welt am 29. Mai – neu mit 7km Crosslauf – und der Intersport Olympia Lauf am 19. Juni schließen die erste Jahreshälfe ab, bevor im Herbst unter anderen der Volvo Tierparklauf am 11. September sowie die schnellsten 10 km Deutschlands am 9. Oktober folgen.

    Für jede Menge Laufspaß ist also auch 2016 gesorgt und wir freuen uns schon, Dich auch im nächsten Jahr laufend zu sehen.

    Bis dahin wünschen wir Dir frohe Weihnachten und ein gesundes, glückliches und erfolgreiches neues Jahr!

    Dein Berlin läuft!-Team

  5. Hi Andrey…ist doch bis jetzt alles gut gelaufen im Training 2016. Am Freitag bekommst du den geänderten Tr. Plan von mir.

    Liebe Grüße
    Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.