Meisterhafter Saisoneinstieg beim XXXVIII. Internationaler 100-km-Lauf von Grünheide/Störitz – 4. Störitzseelauf

PSV Ü50 Dreamteam

Am Samstag, 24.März 2018, ging es im Objekt Störitzland/Internationales Kinder-,Jugend-und Familiencamp am Störitzsee (Gemeinde Grünheide) wieder rund. Bei Temperaturen zwischen 3 und 5 Grad gingen über 400 Teilnehmer (darunter 173 Läufer/innen der 10 km Landesmeisterschaften) und bewölktem Himmel auf den abwechslungsreichen 5 km-Rundkurs (mit DLV-Streckenzertifikat) ohne wesentliche Höhenunterschiede. Die Strecke befand sich zu großen Teilen im Wald.Belag: ca.. 1/4 Forstwege und befestigte Wege; ca. 3/4 Asphalt. Leider waren die Abschnitte im Wald sehr moorastig. Im Vorfeld hatten in der M50/M55 neben den zahlreichen Einzelstartern auch fünf Dreier-Teams für die Meisterschaften gemeldet.

Der Veranstalter TLV Rangsdorf, BSBV 91 mit Unterstützung der Gemeinde Grünheide (Mark) und Berliner Leichtathleten konnte zahlreiche deutsche Topläufer an den Störitzsee locken. So waren u.a. der aktuelle deutsche Halbmarathonmeister  Philipp BAAR von der ART Düsseldorf (64:57 min.) und Stefan HENDTKE vom SC Potsdam (PB:29:44 min.) am Start.

Ein toller Erfolg

Trotz der nicht optimalen Laufstrecke für Meisterschaften siegte Philipp BAAR von der ART Düsseldorf in 30:19 min. und wurde Meister vor Stefan Hendtke, welcher 14 Sekunden später ins Ziel kam.Landesmeisterin wurde Leandra LORENZ (RSV Eintracht Berlin) in 37:55 Minuten.

 

 

Erfolgreiche PSVer

Eine sehr enge Entscheidung gab es in der AK M50. Während Rainer Braun vom SCC souverän in sehr guten 35:44 Minuten gewann, lagen zwischen Zweitplatzierten  Dr. Oliver MUTH (38:46 min.) und als Fünfter Winfried Schumann nur 18 Sekunden. Unser Team-Mitglied Stefan ALBERTI lief mit erstklassigen 38:54 Minuten nur um 4 Sekunden an einer Medaillie vorbei. Aber im Team holten wir uns eine tolle Bronzemedaillie.

Was für ein unglaublicher Erfolg für unsere Laufgruppe.

Unser Erfolg

Mein Rennen:
Auf Grund der Trainingswerte und meinen festen Oberschenkelmuskeln (Hüftbeuger taten auch weh) war für mich eine Zeit um 45 Minuten reel. Ich stelle mich im Startblock mittig an und überquerte ca. 10-12 Sekunden hinter der Spitze die Startlinie. 4:23,4:24,4:33 (im moorastigen Geläuf/13:10 min. bei km 3). Die erste Runde durchlief ich in 22:45 Minuten und kam zufrieden in 45:43 Minuten (auf meiner Uhr-netto) und 45:56 min. (Brutto) ins Ziel. Das reichte zum 9.Platz in der M50 und halt mich tollen 3.Platz im Team.
Ohne zweimaliges Krafttraining und für mich hohen Trainingumfang von 60 km in der Woche werde ich die kommenden Wettkämpfe bestreiten und schneller laufen als heute. Der Saisonstart war für mich sehr erfolgreich. Ich freue mich und bin happy.

3 Gedanken zu „Meisterhafter Saisoneinstieg beim XXXVIII. Internationaler 100-km-Lauf von Grünheide/Störitz – 4. Störitzseelauf

  1. Prima gelaufen….die Zeit werde ich beim Airportrunde anpeilen….Mal sehen ob das was wird…..bist du in Grünau dabei…
    Gruß
    Thomas B.

  2. Lieber Herr Woiczik,
    herzlichen Dank für die lieben Grüße.
    Der Frühling scheint jetzt endlich zu kommen.
    Die Influenzawelle hatte uns auch im Griff und zahlreiche Sportler konnten ihre Termine bei uns nicht einhalten.
    Im Sport und in der Liebe zählt nur das hier, jetzt und die Zukunft.
    Bleiben Sie dran, gesund und vor allem viel Freude beim Laufen.
    Ich werde auch in diesem Jahr wieder in Paris an den Start gehen und mich auf den Madeira Ultra (MIUT) vorbereiten.
    Sportliche Grüße
    Robert Margerie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.