41. Berliner 1/4 und 1/2 Marathonlauf für Teams und Einzelläufer am 17.11.2019 der LC Stolpertruppe

Unser Start

Bereits zum 41 Mal veranstaltete mein ehemaliger Verein (1995-1999) diesen traditionellen Lauf um den Britzer Garten. Zu Hochzeiten in den 80iger und 90iger Jahren liefen hier nationale Spitzenläufer und über 100 Mannschaften mit je 5 Läufern.

 

 

Unsere erste Mannschaft

Obwohl einige bekannte Sportler wie der ehemalige Alba Baketballspieler Stephen Arigbabu oder der Ex-Hertha-Profi Andreas Schmidt an dieser tollen Veranstaltung in den letzten Jahren teilnahmen, gehen leider jedes Jahr die Teilnehmerzahlen zurück. Die Veranstaltung ist sehr gut organisiert und meine 10 Teilnahme (3 x für LC Stolpertruppe, 2 x TUS Neukölln und 5 x Polizei SV Berlin) wird nicht meine Letzte gewesen sein.

Unsere Frauenmannschaft

In diesem Jahr waren bei Temperaturen um 5 Grad, kaum Wind, aber viel Regen 29 Teams mit 116 Läufern(innen) und 44 Einzelstartern am Start. Davon stellten wir 3 Teams mit 12 Teilnehmern. Willi, Christina und Michael (der lief tagszuvor eine 1:38 h beim schweren Grunewald-Halbmarathon) unterstützten uns beim Lauf mit Applaus und guten Worten.

Fotos: Copyright Rene Gerber

Wir hatten unsere Spaß und die flotten Läufer aus unserem Verein wurden in der Besetzung Albert Bräuning, Holger Zervar, Christoph Schürgerl und Clarissa Lehmeyer Gesamtzweiter. Meine Mannschaft mit Mario Reich, Stefan Riedel, Silke Jorupeit und meiner Person wurde guter Gesamt Vierter. Das Frauenteam  landete in der Besetzung Heike Dreger, Barbara Kunze, Marlen Schwendler und Eva Geisler auf dem dritten Platz in der Frauenwertung.

Was läuft bei mir? 

Zufrieden im Ziel

Der Novemberregen schlägt auf mein Hausdach, die Temperaturen gehen langsam “in den Keller” und das Jahr neigt langsam aber sicher dem Ende entgegen. Im 52.Lebensjahr heißt es dann im Jahr 2020 in die 30igste Laufsaison zu starten und das Jubiläum “40 Jahre Woiczik läuft” zu feiern.

 

 

25 km von Berlin 1985 damals unter 1:40 h

Die Motivation nochmals mit mehr Trainingsumfang, weniger Körpergewicht (derzeit um die 80 Kilo/Ziel bis März 75 Kilo) und gezieltem Training auch in diesem “hohen Alter” bessere altersgerechte Wettkampfergebnisse über längere Strecken als 5 km zu erzielen, war in den letzten beiden Jahren nicht so vorhanden. Das Jubiläumsjahr bietet sich aber an nochmals ein wenig an der Trainings-und Gewichtsschraube zu drehen. Nach der 14 tägigen Regeneration ohne Sport nach dem Lauf in Dresden stieg ich anschließend erstmals seit 2016 wieder in die Periodisierung ein und trainiere gezielt auf einige Wettkämpfe im kommenden Jahr.

 

Ein Gedanke zu „41. Berliner 1/4 und 1/2 Marathonlauf für Teams und Einzelläufer am 17.11.2019 der LC Stolpertruppe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.