19.Scharmützelseelauf am 16.06.2024 (und 5 tolle Tage in der PortAventuraWorld)

Aufrufe: 139

19.Scharmützelseelauf am 16.06.2024 (und 5 tolle Tage in der PortAventuraWorld)

  1. Vorschau
  2. 5 tolle Tage in der PortAventura World & 11 km Wettkampf
  3. Der Lauf

 

1.Vorschau

Bereits zum 19. Mal veranstaltet die Laufgruppe der BSG Pneumant Fürstenwalde am So. 16. Juni 2024 ihren traditionellen Scharmützelsee-Lauf. Chef-Organisatoren, Thomas Thurau und Ralf König (beide Laufgruppe), freuen sich wie in Jahren zuvor, auf eine tolle Lauf-Veranstaltung rund um den Scharmützelsee. „Wir sind voller Vorfreude, hoffen auf tolles Laufwetter, sowie auf eine positive Resonanz bei den Anmeldungen. Viele Partner und fleißige Helfer stehen in den Startlöchern und werden mit ihrem Engagement für beste Bedingungen sowie für das Gelingen dieses Events sorgen“, sagt Thomas Thurau.

 

Neben dem 27 km-Lauf gibt es noch zwei weitere Rennen über Distanzen von 10 km und 5 km. Der Startschuss für den Hauptlauf fällt um 9.00 Uhr, gefolgt von den Läufen 10 km (9.10 Uhr) und dem Lauf über 5 km (9.20 Uhr). Gestartet wird auf dem Sportplatz der Grund,- und Oberschule in 15526 Bad Saarow.

 

2.  5 tolle Tage in der PortAventura World & 11 km Wettkampf

Vom 31.05- 04.06 waren wir (mit Steffen) in der PortAventura World und haben 5 tolle Tage erlebt. Mit der spanischen Fluggesellschaft Vueling ging es vom Berliner Flughafen BER nach Barcelona und dann mit Bus Plana in einer Fahrzeit von 100 Minuten zu einem der schönsten Freizeitparks in Europa. Wir haben dort im schönen Resorthotel El Paso “gewohnt” und es uns gut gehen lassen.

 

 

 

Auf  Freizeitpark-Welt.de – Die Ganze Welt der Freizeitparks, Zoos und Wasserparks   

Vier Tage in der PortAventura World – Teil 1: Port Aventura und die Neuheit Uncharted – Port Aventura (freizeitpark-welt.de)

Vier Tage in der PortAventura World – Teil 2: Ferrariland und der Costa Caribe Aquapark – Port Aventura (freizeitpark-welt.de)

 

 

 

 

Was für eine Fahrt

wird es in naher Zukunft darüber einige Artikel geben. Uns hat der Aufenthalt dort sehr gut gefallen. Sportlich bin ich dort in einer Triathlon Staffel an den Start gegangen. Über 11 km lief ich in 49:13 Minuten eine für mich sehr gute Laufzeit auf einer welligen Strecke. Trainiert habe ich dort auch. 4 Laufeinheiten und eine Schwimmeinheit.

 

 

 

Sportlich in Spanien aktiv

Im Mai bin ich nicht viel gelaufen. 104 km wurden an Laufkilometern in meinen Trainingsaufzeichnungen aufgeführt. In meiner Ferienwoche bin ich aber an 9 Tagen im Juni 67 km gelaufen.  U.a. standen drei flotte Einheiten (11 km/8 x 500 Meter im 4:30er Schnitt und 10 kurze Intervalle zwischen 100 und 400 Meter im 4er Schnitt auf dem Programm), dazu eine 15,8 km lange, ruhige Laufeinheit.

 

 

3. Der Lauf

Flotter DL anstatt flotter Wettkampf

Nach dem für mich sehr guten Lauf in der Triathlonstaffel in Salou (Spanien), bei dem ich im 4:30er Tempo die 11 km in 49:30 min. gelaufen, wollte ich beim diesjährigen Scharmützelseelauf, trotz anspruchsvoller Strecke, eine ähnliche Laufzeit schaffen. Aber…. Am Donnerstag vor dem Lauf bekam ich noch in der Arbeit ein “Magenkrummeln”. Meine geplante Laufeinheit von 40-50 Minuten locker musste ich dann streichen, da ich nachmittags Magenkrämpfe mit einer Körpertemperatur von 38,1 Grad bekam. Freitags lag ich nur im Bett, da es mir nicht gut ging.

Bad Saarow ist Startort des Laufes

Am Samstag ging es mir einiges besser, obwohl ich weiterhin leichte Magenkrämpfe hatte. In Abstimmung mit meinem Trainer Christian sollte ich den Scharmützelseelauf als flotten Dauerlauf im Tempobereich um 5:00 min/km nutzen.

Nach einer Anreise von 65 km waren wir um 8.15 Uhr in Bad Saarow angekommen. Startnummer abholen, 2 km Einlaufen, Lauf ABC, zwei Steigerungen fertig.

100% fit fühlte ich mich nicht, aber es reichte für eine Startteilnahme.

 

19-23 Grad, viel Sonne und ein rebellisches Zwerchfell

Start zum 10 km Lauf, die ordnete mich in der Mitte des Starterfeldes ein

Ab 9.00 Uhr gingen erst die “27 km-Läufer*Innen”, dann die 10er und dann die 5er auf die jeweiligen Laufstrecken. Die Sonne brutzelte schon ganz schön und als ich um 9.10 Uhr auf der sehr schönen, aber nicht leicht zu laufenden Strecke war. Von den 151 Aktiven der Veranstaltung “gingen” 70 auf die 10 km Laufstrecke. Bei km 3 (14:00 min./4:40er Tempo) lief es gut. Die Strecke war bereits wellig, als ich die zwei Anstiege nach dem Kilometerpunkt 3 bis zur Wende bei km 5 passierte. Die nächsten beiden Kilometer liefen trotz den beiden Anstiegen gut (5:00/5:05). Bei der Wende bei km 5 lief ich mit 24:05 Minuten durch. 

 

 

Kurz vor dem Ziel einen Läufer der M55 überholt.

Langsam merkte ich aber wie das Zwerchfell rebellierte und ich schlechter Luft beim Laufen bekam. Kilometer 6 war zwar erreicht, aber die Garmin-Laufzeit zeigte den Kilometer mit 5:36,8 Minuten für diesen Kilometer an. Ich bekam immer schlechter Luft, das Zwerchfell krampfte so stark, dass ich mich entschloss 1 km  zu gehen.  Fast 3 Minuten “verlor” ich so, aber dann ging es mit dem Laufen wieder. 5:28, 5:15 und 4:58 Minuten lief ich dann wieder und überholte auf dem Sportplatz noch einen Läufer in meiner Altersklasse. Offiziell landete ich mit 54:01 Minuten (46:01 für 9 km Laufen und 8 Minuten Gehen für 1 km) auf dem 36.Platz. Ich gewann aber meine Altersklasse vor Dirk Bühler (54:30 min.) und Achim Fiack.

 

Noch wenige Meter bis zum Altersklassensieg (trotz 1 km Gehpause)

Felix Ledwig war der bekannteste Teilnehmer der Veranstaltung. Im letzten Jahr lief er den Berlin Marathon in 2:26:05 h. Beim New York Marathon kam er mit einer Laufzeit von 2:28:25 Minuten ins Ziel und den Scharmützelseelauf gewann er nunmehr in 1:47:36 min. für die 27 km. Cathleen Meier gewann die Frauenwertung in starken 1:55:22 Minuten für diese schwere Strecke. Über 10 km gewann Alexander Gericke-Lindemann in 38:34 Minuten. Nicola Streit siegte bei den Frauen in 47:29 Minuten.

 

 

 

 

Erschöpft im Ziel. Alle Fotos: Claudia Woiczik

Ich benötigte erst einmal 10 Minuten um mich nach dem Zieleinlauf zu erholen. Lief danach gut 2 km ganzzzzz ruhig aus und ging dann Duschen. Die Veranstaltung war sehr gut organisiert, die Strecke sehr anspruchsvoll und die Sonne brutzelte ganz schön.

Bestimmt werde ich hier wieder einmal an den Start gehen.

 

 

 

 

 

Siegerehrung

Erfreulich war das ich meine Altersklasse gewonnen habe.

Nach der Siegerehrung ging es mit meiner Frau noch an den schönen Scharmützelsee und im Anschluss lecker (aber zu teuer) in der Seestraße im “Le Gateau Rose-Cafe'”  zu essen.

Trotz meiner gesundheitlichen Maläsen war es ein sehr schöner Tag in Bad Saarow.

 

 

 

Update vom 19.06:

Marathon Vorbereitung verschiebt sich

Berlin Marathon 1998

Mindestens um eine Woche verschiebt sich der Start der Marathon Vorbereitung. Da ich momentan weiterhin gesundheitliche Maläsen habe und sportliche Aktivitäten derzeit nicht ausüben kann, muss ich geduldig sein. Es macht keinen Sinn mit Schmerzen (Krämpfen) und wenig Schlaf sich ins Trainingsgetümmel “zu werfen”.  Da ich meine persönlichen Ansprüche hinsichtlich der Zielzeit am 29.9 schon herunter geschraubt habe, müsste dennoch ein “schöner Lauf” möglich sein. Das Training umfasst  nunmehr 15 Wochen mit 4 -5 Laufeinheiten pro Wochen und wenig Tempotraining. Das Gewicht will ich auf 78 kg wieder bringen (derzeit 83-84 kg). Update v. 21.06: es ist eine Blaseninfektion- ich muss Antibiotikum nehmen.

 

14 Gedanken zu „19.Scharmützelseelauf am 16.06.2024 (und 5 tolle Tage in der PortAventuraWorld)

  1. Hallo mein Bester 🙂 von Erfolg zu Erfolg 👏👏👏 Genieße das Laufen 🏃‍♂️ solange es Spaß macht 🙂 und auch geht 🍀🍀🍀
    Oh…
    Das kann ich verstehen…zumal das Zwerchfell ja einiges im Körper regelt…insbesondere wenn Du dann den Körper und das Atmen auch noch herausforderst…
    Dann genieße „die Regeneration“ 🍧 umso mehr 😉😉😉
    Liebe Grüße Nico

  2. Hallo Andrej, danke für deinen Bericht. Vielleicht laufe ich im nächsten Jahr um den Scharmützelsee die kleine Runde mit.
    Die Hand OP ist morgen um 12 Uhr. Ich melde mich anschließend von zu Hause.
    Deutschland vor noch ein Tor!
    Liebe Grüße
    Frank

  3. Lieber Herr Woiczik,

    Vielen Dank für Ihre Nachricht, ich freue mich zu hören, dass ihr Aufenthalt wieder ein Vergnügen war.

    Mit freundliche Grüssen aus PortAventura an die ganze Familie.

    Kika Luczak

  4. Guten Morgen Andrej, ich konnte deinen Anhang nicht öffnen da zu groß.
    Ich habe gestern nach dem Spiel erst gesehen, dass Deutschland nun schon Freitag in Stuttgart spielt und ich somit Rumänien/Holland vs. Türkei/Österreich im Olympiastadion sehe, schade. Da hoffe ich nun, dass Österreich dort spielt, da ich weder für Oranje noch Türkei bin. HaHoHe Frank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert