Magic Kingdom

…und es begann alles mit einer Maus

Mit schätzungsweise 18,6 Millionen Besuchern war Magic Kingdom im Jahr 2013 der meistbesuchte Vergnügungspark weltweit und zog auch bei strahlendem Sonnenschein um Temperaturen von weit über 30 Grad jeweils zehntausende Besucher an unseren beiden Besuchstagen im Schönsten der Disneyparks in Orlando an. Vor drei Jahren hatte ich ja bereits ausführlich über diesen wunderschönen Freizeitpark berichtet, heute „beschränke“ ich mich daher „nur“ auf eine Vorabveröffentlichung, welche demnächst auf Freizeitpark-Welt.de veröffentlicht wird.

 

Seven Dwarfs Mine Train: auf Diamantensuche mit den sieben Zwergen
(Walt Disney World Orlando-Magic Kingdom)
Das Fantasyland in Disney’s Magic Kingdom ist seit dem 28.05.2014 um eine Attraktion reicher. Seit diesem Tag saust die neue Vekoma- Achterbahn durch die Diamanten-Mine und die einzigartige Welt von Schneewittchen und ihren sieben Zwergen. Doch hier geht es nicht um höher, schneller, weiter – der Seven Dwarfs Mine Train besticht durch Familienfreundlichkeit, bezaubernde Landschaften und märchenhafte Kulissen.
Für eine Investitionssumme im Bereich von 450 Millionen Dollar entstand in den letzten Jahren das Fantasyland neu. Das Ambiente dieses neuen Bereichs ist atemberaubend schön gestaltet worden und bietet neben dieser neuen Achterbahn-Fahrattraktion weiter Highlights wie u.a. den erstklassigen Darkride„ Under the Sea- Journey oft he little Mermaid“ oder das bei deutschen Besuchern sehr beliebte „Be our Guest Restaurant“ .
Heigh-Ho!“, nach Jahren der Planung, des Umbaus und der umfassenden Erweiterung wurde mit dem Seven Dwarfs Mine Train eine weitere Phase des neuen Fantasylands in Disney’s Magic Kingdom Park eröffnet. Die familienfreundliche Achterbahn mit Kurven, Bergen und animierten Zwergen ist für alle Altersklassen geeignet und basiert auf dem Disney-Klassiker „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ aus dem Jahre 1937.
Wie im Film geht es über steinerne Brücken, durch den Wald und an der Hütte der Zwerge vorbei. Doch dann geht es hinab in die Mine – fast als wäre es eine echte Grubenfahrt, geht der Zug schwankend und rumpelnd auf Talfahrt.
Die kleinen Gäste sortieren und waschen die Steine, während sie mit ihren Eltern in der langen Warteschlange sich ansonsten langweilen würden und werden so auch ein Teil der märchenhaften Welt der fleißigen Zwerge.
20 „Schneewittchen und ihre sieben Zwergen-Fans“ können je Zug die knapp 2:30 Minuten lange Fahrt auf der knapp 610 Meter langen Fahrstrecke geniessen. Bei einer Spitzengeschwindigkeit von 54,7 km/h ist diese familienfreundliche Fahrt dennoch eine der Schnellsten ihrer Art in Disneys-Themenpark.
Zwei Abfahrten von je 12,5 und 9,4 Meter sorgen für gute Unterhaltung. Die Thematisierung und musikalische Untermalung entschädigt aber für eine relativ kurze Fahrt, welche in den Abendstunden besondere Atmosphäre bietet.
Im Oktober 2014 (bei der Erstellung des Berichts) bildet sich bereits zur Eröffnung des Magic Kingdoms eine Warteschlange, deren Länge bereits 25 Minuten nach Eröffnung 70 Minuten betrug (mit Spitzen bis zu 120 Minuten in den Mittags-und Nachmittagsstunden).
Mein persönlicher Tipp:
während den abendlichen Paraden und dem Feuerwerk bietet sich selbst bei dieser neuen Fahrattraktion die Möglichkeit mit nur bis zu 40 Minuten Wartezeit dieses Erlebnis geniessen zu dürfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.