Universal Studios Orlando

“Ride the Movies” war der ursprüngliche Slogan der Universal Studios, als sie am 07. Juni 1990 ihre Pforten für die Öffentlichkeit aufmachten. Seit dieser Zeit besuchten wir in den Jahren 1993,2009, 2011 und nunmehr 2014 diesen erstklassigen Freizeitpark, welcher es aber leider dennoch nicht unter meine persönlichen Top 5 weltweit schafft.

im Jahr 1993

 
…aber nicht weit dahinter rangiert er und hofft vielleicht schon 2016,  2017 oder 2018  beim nächsten Besuch ein wenig nach vorne zu rücken.
Ich kenne diese Filmstudios noch als mich  „Back to the Future“, „Ghostbusters“ , „Jaws (der weiße Hai), „King Kong“ und einige Fahrattraktionen mehr, total „geflasht“ haben.
Dieser Komet am Freizeitparkhimmel bietet eine tolle Vielfalt an Attraktionen, die einem wirklich das Gefühl geben, nah an der Thematik zu sein. Schade, dass seit 2008 nunmehr anstatt „Back to the Future“ die Simpons (sogar seit einiger Zeit mit eigenem, größeren Themenbereich) nunmehr eine der damals besten Simulationsfahrten ihr eigen nennen und die weiteren oben Genannten schon länger im Reich des Zellstoffs sind, aber dennoch präsentieren die „Parkmacher“ eine unglaubliche Fülle an Fahrgeschäfts-Highlights in unglaublicher Thematisierung.
Einige der für mich besten Fahrgeschäfte der Welt in ihrer Art beherbergt das Filmstudio mit   Revenge of the Mummy (halb Darkride, halb Coaster), welcher leider im Laufe der letzten Jahre immer mehr seiner sehr genialen Effekte (wohl aus Kostengründen) eingebüßt hat.
Men in Black (Darkride Shooter)  mit toller, neuer Thematisierung und unbeschreiblicher Atmosphäre.
Ein Urgestein der Darkrides mit „E.T.“ beglückt mich noch immer und der vor wenigen Monaten neu eröffnete  Harry Potter and the Escape from Gringotts- Themenbereich ist ein Augenschmaus für Harry Potter-Fans und nicht nur die. Dank sehr vieler Ausfallzeiten der Bahn ,während unseres Besuchs, konnten wir diese relativ kurze „Symphonie“  zwischen Achterbahn & Darkride der Firma Intamin nur ein Mal testen und daher wird es leider auch keinen ausführlichen Bericht auf Freizeitpark-Welt.de darüber zu finden geben.
Demnächst erscheint auf der besten deutschsprachigen Freizeitpark-Informations-Webseite zwar ein ausführlicher Bericht über die Achterbahn  “Hollywood Rip Ride Rockit“, aber dieser wird sehr ernüchternd sein.
 
Fans vom Actionspektakel „Transformers“ kommen beim gleichnamigen „Spiderman-Klon“ (näheres siehe im Bericht aus dem Schwesternpark) auf ihre Kosten und weitere unzählige erstklassige thematisierte Fahrgeschäfte laden die Millionen Besucher aus aller Welt ein.
 
Mit schätzungsweise 8,1 (Islands of Adventure) und 7,1 (Studios Florida) Millionen Besuchern zählten beide Parks im Jahr 2013 zu den 20 meistbesuchten Vergnügungsparks weltweit (Quelle: Global Attractions Attendance Report 2013), noch weit vor dem Europa Park in Rust.
 
Nächster Bericht folgt demnächst über:
..alle weiteren besuchten Freizeitparks
  

Ein Gedanke zu „Universal Studios Orlando

  1. Liebe Berliner,
    Wahnsinn, was ihr für Touren macht, und ich lese deine / eure Berichte über die Welt der Freizeitparks immer wieder gerne. Freue mich auf die weiteren, ausführlichen Schilderungen 🙂
    Ich hoffe, wir coastern nächstes Jahr wieder zusammen.
    LG Lutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.