Sportliche und heiße Tage an der Ostsee

Niendorf am morgen

Nach sportlichen Aktivitäten, erholsamen und dennoch ereignisreichen Kurzurlaubstagen im Harz, in Soltau, in Rust , in Klingenthal/Mühlleiten und am Fleesensee ging es für 5 Tage zur Ostsee. Das familiengeführte 4 Sterne Hotel Landhaus Töpferhof im wunderschönen Warnsdorf  war unser erstes Ziel. Es befindet sich in ruhiger Lage, umgeben von der Schönheit der Holsteinischen Natur. Weite Felder und Wiesen und die unmittelbare Nähe zu den Ostseebädern Timmendorfer Strand und Travemünde machen diesen Ort so besonders.

 

Das schöne Hotel in Warnsdorf

Seit den 70er Jahren ist dieses Kleinod gewachsen, liebevoll gestaltet und immer wieder erweitert worden. Ein alter Gutshof wurde aufwändig rekonstruiert, ohne seine Ursprünglichkeit zu verlieren. Edle Materialien, feine Stoffe und an jedem Ort ein besonderes Detail runden dieses mit Liebe und Charme geführte Haus ab.

 

Uns hat der Aufenthalt hier sehr gut gefallen. 100 Meter vom Hotel befindet sich das Karls Erlebnis-Dorf. Sportlich lief ich dort drei Mal (Ein-und Auslaufen 6 km und 5 km flott in 22:17 Minuten- 14 km in 1:20:05 h und machte ein Fahrtspiel mit 11 Intervallen über insgesamt 10 km), im kleinen Fitnessstudio führte ich des Weiteren noch ein Dehn-und Kraftprogramm (30 Minuten) durch

und radelte auf einem Heimtrainer 30 Minuten (15 km). Bei gut 30 Grad erholten wir uns einige Stunden vor unserem Zimmer auf schönen Liegestühlen. Am Abend aßen wir lecker (wenn gleich nicht günstig) im hoteleigenen Restaurant. Des Weiteren ging es zum Hansa Park, zu Karls, zum Timmendorfer Strand (uns war es hier viel zu voll) und nach Niendorf.

Mit unseren Saisonkarten fuhren wir drei Mal in den Hansa Park für jeweils ein paar Stunden und genossen die Zeit in einem der schönsten Freizeitparks in Deutschland. Einen ausführlichen Bericht darüber findet Ihr wie gewohnt auf https://www.freizeitpark-welt.de/

 

Unser zweites Ziel bei diesem Kurzurlaub war Lübeck.  Das HOTELchen in Lübeck liegt rund 1,5 km vom Lübecker Zentrum und 1 km von der A1 entfernt. Das familiengeführtes Hotelchen mit seinen 12 gemütlichen Zimmern, leckerem Frühstück, kostenlosen Parkplätzen und schnellem W-LAN hat uns auch sehr gut gefallen.

 

Von hier aus ging es auf eine kleine Ostsee Bädertour. Grömitz, Sierksdorf, Scharbeutz und Pelzerhaken standen auf dem Programm. Während die drei Erstgenannten total mit Menschenmassen überfüllt waren und wir dort uns nur bis zu einer Stunde aufhielten, war es in Pelzerhaken sehr angenehm und wir genossen dort die Zeit.

Zurück im HOTELchen machten wir  tags drauf noch “Lübeck unsicher”. Dabei spazierten wir bei 35 Grad die je 3,5 km lange Strecke in die Innenstadt von Lübeck. Im Cafe’ Niederegger haben wir dann gespeist und am Abend ging es zurück zum Hotel.

 

 

Mit dem Auto ging es am fünften und letzten Kurzurlaubstag dann am Vormittag gut 3 Stunden zurück nach Berlin. Da unsere geplanten Reisen nach Abu Dhabi, Polen und in die Niederlande aufgrund der Corona Pandemie in diesem Jahr nicht stattfanden, nutzten wir diesen Umstand um Deutschland besser kennen zu lernen. Okay, die meisten besuchten Orte kennen wir schon sehr gut durch unzählige Reise dort hin, aber im Harz oder in Klingenthal waren wir zuvor noch nie. Und wie das Hotelchen oder das Landhaus lernt man neue Hotels kennen, welche man bestimmt zukünftig wieder besuchen wird.

Sportliches

In Warnsdorf beendete ich meine Laufvorbereitung für den 10er in Dresden am 23.8. “Austrainiert” bin ich aufgrund der zu vielen Kilos an der “Hüfte” nicht, aber dennoch trieb ich Sport soviel wie seit Jahren nicht mehr. Vor dem Lauf in Dresden lief ich in Lübeck am Montag ruhig und locker 40 Minuten, pausierte dann am Dienstag und Mittwoch und werde am Donnerstag und Samstag ruhig jeweils auch 40 Minuten Laufen. In Dresden will ich meinen Spaß haben  (unter Einhaltung der “Corona-Regeln”) und den 10er genießen.

 

Hier noch weitere Impressionen:

Ein überfüllter Timmendorfer Strand

 

Viel Spaß mit Abstand und Maske im Hansa Park

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In Grömitz

 

 

 

 

 

 

 

Entspannt in Pelzerhaken

 

 

 

 

 

 

 

Sportlich am Morgen aktiv

4 Gedanken zu „Sportliche und heiße Tage an der Ostsee

  1. Hallo Andrej , der Restart Run in Dresden am kommenden Sonntag wird bestimmt gut. Die Laufstrecke an der Elbe mit Einlauf ins Fussballstadion ist toll.
    Genießen wir den Lauf unter Coronabedingungen am Sonntag. Zum Glück gibt es Veranstalter die den Aufwand auf sich nehmen ein Hygienekonzept zu entwickeln und so Wettkämpfe möglich machen.
    Viele Grüße
    Winfried

  2. Hallo Winfried,
    danke für deine beiden Kommentare.
    Ich freue mich auf den Lauf am Sonntag, obwohl ich weiterhin Probleme an Wade und Knie linksseitig habe.
    Liebe Grüße
    Andrej

  3. Liebe Familie Woiczik,

    danke für Ihre Mail. Ein toller Artikel:-).

    Viele Grüße aus Lübeck

    Irina Kohmann

    & das HOTELchen Team

    Das HOTELchen
    Irina Kohmann
    Schönböckener Straße 64
    23556 Lübeck
    Tel. 0451 – 4101

  4. Hallo Herr Woiczik,

    vielen Dank für die tollen Zeilen.

    Wir würden den Link gern bei Social-Media posten bzw. auch auf unserer Webseite teilen.

    Ist das für Sie in Ordnung?

    Viele Grüße aus Warnsdorf

    Kristin Baranowski

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.