Endlich wieder Reisen & 1000 Meter Testlauf in Soltau im Hindenburg Stadion

Aufrufe: 157

Nach dem Tagesausflug in den Belantis Freizeitpark in Leipzig in der Vorwoche und dem für mich erfolgreichen Wettkampf Läuferabend in Berlin-Lichterfelde am 09.06.2021 | woiczik.de

ging es am letzten Freitag zu einer kleinen Niedersachsentour mit dem Hotel Soltauer Hof als Headquarter. “Dank Corona” konnten wir seit Oktober 2020 nicht mehr verreisen und so freuten wir uns sehr auf diesen Kurztrip. Nach 350 km mit dem Auto kamen wir nach gut 3 Stunden von Berlin kommend in Soltau an und besuchten am Freitag den Heide Park, welcher uns bei 29 Grad und meist heiterem Himmel begrüßte.

 

 

Uns hat es wieder einmal im Heide Park sehr gut gefallen. Die Wartezeiten hielten sich für einen Freitag außerhalb der Ferien mit 5-30 Minuten sehr in Grenzen. Von 9.45-15.45 Uhr waren wir hier zu Gast, bevor wir zum Einchecken ins Soltauer Hotel fuhren.

 

Nach dem Testlauf und einem leckeren Hotel-Frühstück ging es in den Weltvogelpark Walsrode. Der Weltvogelpark Walsrode ist der weltweit größte Vogelpark. Er wurde 1962 eröffnet und liegt in der Lüneburger Heide auf dem Gebiet der Stadt Walsrode in Niedersachsen. Auf dem 24 ha großen Gelände leben etwa 4000 Vögel aus 650 Arten,[womit der Park zu den artenreichsten Zoos der Welt gehört. Ca. 350.000 Besucher besuchen jährlich diesen sehr schönen Park. Uns hat es hier auch wieder einmal sehr gut gefallen. Auf der Rückfahrt am Sonntag nach Berlin besuchten wir noch den Zoo Braunschweig.

 

Sportliches:

Eigentlich war ursprünglich geplant, dass ich am 26.06.2021 einen Halbmarathon zusammen mit Daniel in Falkensee laufen wollte. Vor 10 Tagen wurde der Lauf in einen Virtuell-Run umgewandelt, was uns beide nicht sehr begeisterte. Nach dem für mich mit 266 Laufkilometern umfangreichsten Trainingsmonat seit 3 ½ Jahren und durch einige Tempoeinheiten, auf der Straße oder Parkanlagen, beflügelt freute ich mich auf den Start in Falkensee. Nun heißt es die Saison ein wenig zu verändern und die tatsächlichen Laufwettkämpfe zu nutzen. Ich werde nunmehr das Trainingsvolumen in den kommenden 6 Wochen reduzieren und ein paar Bahnwettkämpfe in meine Planungen einbauen. Die neue Jahresplanung sieht nun so aus:

30.06.   400 Meter beim BSV-Abendsportfest

08.07.   Leistungsdiagnostik & sportärztliche Untersuchung

Leider hat sich sehr überraschend mein bisheriger Sportmediziner Dr. Robert Margerie beruflich und privat „ nach Westdeutschland“ abgesetzt, so dass ich nunmehr bei Frau Dr. Anja Utsch die Untersuchung machen werde.

17.07.  800 Meter beim VfV Spandau Sportfest

08.08.  10 km bei „Berlin Läuft“

18.08.   1500 Meter bei TUS Lichterfelde

04.09.   5 km beim VOLVO Tierparklauf

10.10.   Viertelmarathon bei „Berlin läuft“

18.10. Dresden Marathon (Halbmarathon)

Mit Emilia bei einem gemeinsamen Training im Juni

Ein großer Dank gebührt an dieser Stelle der lieben Emilia, welche meine ständigen Zipperlein (vor allem Verspannungen und Muskelschmerzen) einmal wöchentlich so toll behandelt.

 

 

 

1000 Meter Testlauf im Soltauer Hindenburg Stadion am 12.06.2021

Mit meinen neuen Asics Spikes “bewaffnet” trat ich am frühen Morgen um 7.00 Uhr im Soltauer Hindenburg Stadion Trainingsplan gemäß eigentlich zu 10 x 400 Meter im 1:25er Bereich an. Kurz nach dem ich meinen ersten 400ter in 1:26 gelaufen bin, kam eine Trainingsgruppe vom MTV Soltau nach dem Einlaufen ins Stadion und wollte 5 x 1000 Meter laufen. Ich nutzte diese Gelegenheit und fragte die 4 Aktiven, ob sie nicht für mich für einen 1000nder Tempo machen könnten. Dankenswerterweise sagten sie zu und drei Mitte 30ig Jährige liefen mit mir und einer nahm die Zeit.

 

Vor dem Training im Soltauer Stadion

Die ersten 200 Meter durchlief ich in 42,9 Sekunden, die erste Runde war ich noch locker und lag in 1:23,0 Minuten gut im Plan. Die drei Anderen pusteten auch schon kräftig und zwei stiegen von ihnen bei 700 Meter aus, sie wollten ja noch ihr eigentliches Training vernünftig bestreiten. Der dritte “Tempomacher” ging bei 800 Meter 2:44,0 Minuten von der Bahn (ich war sogar schneller als beim Wettkampf am letzten Mittwoch). Ich fühlte mich noch sehr gut und ballerte die letzten 200 Meter in einer 36er Zeit hin und erreichte in 3:20,04 Minuten eine für mich tolle Zeit über 1000 Meter. Meine Waden merkte ich beim Auslaufen sehr und mit einem Glücksgefühl gönnte ich mir eine 2 tägige Laufpause.

Heute habe ich ein 40 Minuten andauerndes Dehn-und Kräftigungsprogramm durchgeführt und will morgen wieder mit Daniel laufen. Mit weniger Süßigkeiten und weniger Cola werde ich sicher wieder auf weniger Körpergewicht kommen. Mal sehen aber wie lange ich diesen Versuch wieder durchhalte. Im brandenburgischen Senftenberg, da fiel der Seenlauf LSC Großkoschen e.V. – Startseite (lscgrosskoschen.de)über 18 km leider trotz einer Inzidenz unter 10 ins Wasser und wurde viel zu früh abgesagt. Jetzt will ich da ein wenig trainieren und mich weiter in Form bringen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.