Sommertour (2): Heide Park, Slagharen und Efteling

Über 3000 Kilometer mit dem Auto- über 200 Laufkilometer- 11 Freizeitparks- 9 Städte- 7 Hotels und zwei schmerzhafte Rippenprellungen

Ein Highlight der Tour: Landresidenz im Efteling Resort

 

 

 

 

 

 

 

Endlich Urlaub –  der letzte zusammenhängende 14 tägige Urlaub lag nunmehr auch schon ein Jahr zurück und daher war die Freude sehr groß, dass endlich die lang ersehnte „lange“ Sommertour begann.

Tourbeginn: …um 7.30 Uhr klingelte der Wecker, damit wir mit unserer „langen“ Sommertour um 9.00 Uhr starten konnten.

Erster Haltepunkt: Soltau (02.08)

Anfahrt: Am schlimmsten Ferienwochende des Jahres (lt. ADAC) ging es zwar auf der A2 von Berlin bis kurz vor Hannover sehr flott voran, aber auf der A7 gab es lt. NDR-Staumeldungen zahlreiche Staus in einer Gesamtlänge von über 25 km, so dass wir über einige Landstraßen Soltau in einer Fahrzeit von knapp 4 Stunden erreichten.

Unsere erste Station auf der Tour

Bereits zum vierten Mal waren wir zu Gast in der sehr familären „Pension Waldmühle“ . Sie liegt direkt an der alten Wassermühle am Böhmewald, in der heute die Bibliothek untergebracht ist. Sie bietet komfortabel eingerichtete Zimmer, kostenfreies WLAN und kostenlose Parkplätze.Dank der zentralen aber ruhigen, idyllischen Lage und vor allen wegen den sehr netten „Gastgebern“ kommen wir immer wieder gerne in diese Unterkunft. In nur etwa 5 Gehminuten ist man in der Stadtmitte und in ca. 6 km Enfernung liegt das Hauptziel des ersten Urlaubstages, nämlich das HEIDE PARK Resort.

Heide Park Resort in Soltau

Der sechste Besuch in diesem Jahr in Deutschlands drittmeist besuchten Freizeitpark (1,425 Mio. Besucher/2013) begann mit der Verlängerung der Merlin Premium Jahreskarten und der Leihe von einem teueren Express-Butler. Bei meist „sonnigem Himmel“ und Temperaturen nahe der 30 Grad war der Heide Park mit gut 18.000 Besuchern gefüllt. Von 13.30 Uhr bis 20.30 Uhr blieben wir im schönen Heide Park, bevor wir müde ins Bett fielen. Eine lange Tour lag noch vor uns.

 

 

 

Nach dem Frühstück ging es um  9.00 Uhr mit unserem Toyotta Coralla (Baujahr 2004) für die kommenden vier Tage auf in die Niederlande (Entfernung Soltau-Coevorden/NL 300 km) .

Zweiter Haltepunkt: Coevorden (03.08)

Best Western Talens

Im Herzen der historischen Stadt Coevordens befindet sich seit 1805 das gemütlichte Familienhotel Talens. Von diesem lag der Hauptgrund unserer heutigen „Reiserei“ nämlich nur 10 km entfernt, der Attractiepark Slagharen

Der Attractiepark Slagharen wurde  1963 durch Henk Bemboom (1921–2014) unter dem Namen Ponypark Slagharen eröffnet und 1998 in Attractiepark Slagharen umbenannt. Seit 2010 ist der offizielle Name des Parks: Themepark & Resort Slagharen. Der Park war im Besitz der Familie Bemboom und wurde von Henric Bemboom geführt. Der Park wurde im März 2012 an die spanische Freizeitpark-Gruppe Parque Reunidos verkauft.

Main Street Slagharen

Mit Christian Wendt (Area Sales Manager Germany) begaben wir uns auf Erlebnisreise durch einen einmaligen Themenfreizeitpark in den Niederlanden, welcher das Thema „Wilder Westen um 1850 „ in sehr großen Detailverlebtheit den jährlich 1,5 -1,8 Millionen Besuchern präsentiert und erfuhren von ihm einiges über die Zukunftsplanung dieses familienfreundlichen Freizeitparks nahe der deutsche Grenze. Ein großer Dank gebührt an dieser Stelle Christian Wendt für die Organisation dieses tollen Tages.Weitere Informationen in meinem Bericht: http://www.freizeitpark-welt.de/freizeitparks/slagharen/slagharen_start.php?id=2&nid=1588

Dritter Haltepunkt: Efteling (04.08-06.08)

Das wunderbare Sommerwetter folgte uns auch für die ersten beiden Tage nach Efteling. Zwischen 23-26 Grad zeigte das Thermometer bei Sonnenschein. Über niederländischen Autobahnen erreichten wir von Coeverden in gut 2 Stunden einen der Höhepunkte der Tour, nämlich Efteling.

Zwei Redakteure von Freizeitpark-Welt.de in Efteling

Das Märchen geht weiter…

… begonnen hat es vor Jahrzehnten: Efteling wurde am 31. Mai 1952 eröffnet.
Seit der „Premiere“, der Eröffnung des Märchenwaldes, überrascht der Erlebnispark seine Gäste immer wieder mit neuen Formen der Freizeitgestaltung und Unterhaltung. International besetzt Efteling eine führende Position auf dem Gebiet der Freizeit- und Ausflugsangebote. Es ist der größte Freizeitpark der Niederlande und der viertgrößte Europas. Neben Professionalität, Kreativität und einer effizienten Unternehmensführung sind Kundenservice und -freundlichkeit die Pfeiler, auf die Efteling baut.

Foto: Markus Engels

Die Freizeitpark-Welt.de Redakteure  Andrej Woiczik und Markus Engels weilten nebst Ihren Familien für einige Tage in Efteling und hatten dabei die Möglichkeit mit  Monika Eijkens  (Communicatie & Public Relations) einen Rundgang durch  das traumhafte Efteling zu machen und erfuhr dabei einiges zu den  Zukunftsplänen des niederländischen Freizeitparks.

Unsere Unterkunft bei Nacht

Efteling ist einer der größten Freizeitparks Europas und hat sich zum Ziel gesetzt, auch in den kommenden Jahren zu den Spitzen-Freizeitparks zu gehören: „Dafür ist ein kontinuierlicher Anstieg unserer Besucherzahlen notwendig“, erklärt Monika Eijkens.

Bis zum Jahr 2020 will man die Besucherzahlen auf 4 Mio. steigern.

Familie Woiczik nächtigte hier

Derzeit kommen von den 3,2 Mio. Besuchern (60.000 Jahreskarteninhaber), davon  250.000 aus Deutschland . Vor allem diese Besucheranzahl will man zukünftig stetig steigern.

 „Daher werden wir zielgerichtet weiter in den Freizeitpark investieren. Die Verbesserung bestehender Attraktionen und Shows, der Merchandise-Angebote und der Gastronomie bleibt hierfür ein zentraler Ansatzpunkt.

Drei tolle Tage in Efteling

Darüber hinaus eröffnen wir im Sommer 2015 einen Dive Coaster, eine spektakuläre Achterbahn, in der Besucher einen freien Fall von 37,5 Metern erleben – ein zusätzliches Highlight für jugendliche Besucher und ein Ausbau unseres Attraktionsangebotes.“ , so Monika Eijkens.Die ersten Rodungsarbeiten für dieses neue Highlight fanden am Tag des Interviews am 05.08.2014 statt.

Vogel Rok rockt

Ab dem 01.09.2014 beginnen dann die erforderlichen Arbeiten damit im Juli oder August 2015 der  Dive Coaster die Besucher erfreuen kann.Um mehr Gäste aus dem Ausland für einen mehrtägigen Verbleib zu interessieren, baut Efteling in den kommenden Jahren auch seine Unterkunftsangebote weiter aus.:

Foto: Markus Engels

Der im Dezember 2009 eröffnete Ferienpark Efteling-Bosrijk wird um 400 zusätzliche Betten erweitert – ab Sommer 2015 können Gäste die neuen Ferienhäuser und Gruppenunterkünfte beziehen. Auf der Gesellschafterversammlung bewilligte der Aufsichtsrat die Investition von 36 Millionen Euro für diese erste Wachstumsphase.
Auch das Projekt „Hartenhof“ bleibt weiter in Planung, nur konzentriert man sich in Efteling erst einmal auf die Fertigstellung vom Projekt „Dive Coaster“.
Ein Teil des Hartenhofs besteht ja bereits mit dem erstklassig thematisierten Restaurant „Polles Küche“.
Daneben soll dann in Zukunft die neue Fahrattraktion entstehen.
Mit Markus & Irene verbrachten wir einen tollen Tag in Efteling und fuhren nächsten Tag im Regen nach Oberhausen weiter.
Impressionen:

auf einer Intamin Bobbahn

Nasses Vergnügen

 

Schrei wenn du kannst

eine der besten Holzachterbahnen in Europa

Rasant 

Rasant Teil 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.