Absage Gropius Lauf 2018

Kurzmitteilung

Absage Gropius Lauf 2018

Trotz politischer Unterstützung ist der Gropius Lauf nunmehr Geschichte

Offizielle Mitteilung: Sehr geehrte Sportfreunde, leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir den diesjährigen Gropius Lauf abgesagt haben. Trotz aller Bemühungen und Vorbereitungen ist der Lauf aus folgenden Gründen nicht umsetzbar:
In diesem Jahr wurde von der Polizei über die Verkehrslenkung Berlin darauf bestanden, dass zur Sicherung der Strecke nicht nur Zäune aufgebaut werden müssen, sondern auch Hochborde aus Beton. Diese Auflage hat mit der Sicherheit aller Läuferinnen und Läufer und der Besucherinnen und Besucher zu tun. Allerdings sind diese Auflagen mit erheblichen Kosten (ca. 25.000 Euro) verbunden.
Diese Kosten sind für uns nicht finanzierbar und auch nicht aufzubringen.
Die Suche nach einer alternativen Laufstrecke mit Start hinter den Gropiuspassagen hat sich als nicht geeignet und nicht barrierefrei herausgestellt.
Um den immer wiederkehrenden Problemen bei der Streckenbeantragung vorzubeugen, streben wir künftig eine alternative Strecke an.
Wir versuchen noch in diesem Jahr (23.09.2018) an anderer Stelle in Neukölln einen Lauf zu organisieren und würden uns sehr freuen, wenn Sie dann wieder dabei wären.
Wir bedauern die kurzfristige Absage und hoffen auf Ihr Verständnis und würden uns freuen, Sie beim nächsten Lauf wieder dabeizuhaben.

Mit freundlichen Grüßen
Projektgruppe Gropius Lauf