SeaWorld: ein schöner Abschluss der Tour

“Alles Schöne geht zu Ende”, so auch unsere Orlando-Tour. Bevor ich noch zahlreiche Zeilen über das Universal Studios Resort schreiben werde, gibt es heute einen Bericht über SeaWorld Orlando. Dankenswerterweise hatte uns SeaWorld Orlando Pressetickets für einen Artikel für Freizeitpark-Welt.de zur Verfügung gestellt.

Vom Universal Studios Resort ging es mit dem Taxi zu SeaWorld. Um 9.00 Uhr konnte ich gleich die erste Fahrt des Tages in der ersten Reihe auf “Manta” genießen. “Manta” der Flying Coaster vom Schweizer Hersteller B&M wurde am 22.05.2009 eröffnet und bereits 2011 und 2014 konnte ich “Manta” fahren. Auf der 1.024 Meter langen Strecke gibt es 4 Inversionen und der höchste Punkt der Strecke liegt bei 43 Metern. Die erste Inversion empfinde ich als sehr unangenehm, dennoch macht die Fahrt Spaß. Als nächstes hatte ich auf “Kraken Unleashed” wieder einen Adrenalin Ausstoß. Der derzeit mit 1.273 Metern zweitlängste Floorless Coaster der Welt wurde ebenfalls von B&M hergestellt.

 

Mit 7 Inversionen, 105 km/h, einer Fahrtzeit von 122 Sekunden, einer G-Kraft von 3,9 und den 47 Höhenmetern verfügt dieser Coaster über interessante Fakten für Achterbahnfans. Trotz seiner bislang 19 Jahren fährt sich der Coaster relativ ruhig. Insgesamt machte ich drei Fahrten auf “Kraken Unleashed” (1,3,7 Reihe). Im Anschluss organisierte SeaWorld für uns eine interessante “Sea Lions Up Close Tour” (Behind the Scenes Tour). Gegen Mittag zeigte das Thermometer bereits knapp 40 Grad, so dass wir mehr die klimatisierten Attraktionen im Park nutzten. Eine Ausnahme bildete: “Mako”.

 

“Mako” wurde am 10.6.2016 eröffnet und stammt ebenfalls von B&M”. Der Hypercoaster hat eine Höhe von 61 Metern, eine Länge von 1.450 Metern und bringt es auf eine Spitzengeschwindigkeit von 117 km/h. Vier Fahrten machten wir auf “Mako” und waren begeistert.

Als Nächstes zog es uns ins am 27.03.2019 eröffnete Sesam Street Areal. Uns hat dieser Themenbereich sehr gut gefallen, auch wenn wir nicht die Zielgruppe der Planer und Erbauer sind. Eigentlich wollte ich noch die Intamin “Bootsfahrt- Infinity Falls” für Freizeitpark-Welt.de testen, aber die Wartezeitenanzeige leuchtete eine “60” auf.

Die Fahrt wurde am 4.10.2018 eröffnet und hat den höchsten Drop der Welt bei Rafting Anlagen. SeaWorld bietet natürlich noch mehr als die zahlreichen Fahrgeschäfte. Die “Tiergehege” und Tiershow sind von internationaler Güte und laden einen zum Entspannen ein. SeaWorld wurde am 15.12.1973 feierlich eröffnet und zählt mit 4 Millionen Besuchern zu den 25 größten Freizeitparks der Welt. Im Gegensatz zu Walt Disney World & dem Universal Studios Resort besuchen nur wenige Ausländer diesen sehr schönen Freizeitpark, was sehr schade ist, da SeaWorld ein außergewöhlicher und schöner Freizeitpark ist.

Die “Dolphin” Vorführung im großen Dolphin-Theater ist schon große Klasse, Klasse hingegen ist es nicht, dass man nunmehr für das Betreten der “Dolphin Cove” 25 $ exklu. Tax verlangt. Dafür bekommt man in einer Verweilung von 3-5 Minuten Kontakt zu den beliebten Tieren.

Bei unseren letzten Besuchen war der Kontakt zu den Dolphins noch “for free”. Schade, wie schon bei Busch Gardens Tampa muss der Kunde nunmehr für ehemalige kostenfreie Leistungen einen Haufen Geld bezahlen. Dennoch hat uns der Besuch in SeaWorld sehr gut gefallen. Um 17.00 Uhr verließen wir diesen schönen Park und fuhren mit dem Trolleybus zum I-Drive 360.

Dort besuchten wir “Madame Tussauds Orlando” und hatten 90 Minuten unseren Spaß. Dann schlenderten wir noch ein wenig über den I-Drive bevor es im Restaurant “Outback” dem Abend entgegen ging. Die letzten Stunden in Orlando rasen wie verrückt. Aber unsere Planungen gehen bereits dahin, dass wir 2021 oder 2022 wieder nach Orlando fliegen werden.

 

Magic Kingdom-im Reich der Maus

Mit über 20 Millionen Besucher im Jahr ist Magic Kingdom der meistbesuchte Freizeitpark der Welt. Derzeit umfasst das Attraktionen-Portfolio über 50 Attraktionen in sieben Themenbereichen.

 

Bereits nach der feierlichen, täglichen Eröffnungsparty um 8.55 Uhr durch Mickey & seinen Freunden strömten die Besuchermassen zur Achterbahn “Seven Dwarfs Mine Train”. Die Wartezeiten an unseren beiden Besuchstagen gingen ab 9.15 Uhr nie unter 75 Minuten herunter. Die Fahrt ist ein tolles Erlebnis und ist sehr liebevoll thematisiert. Weitere Highlights für uns waren Splash Mountain, Piraten der Karibik, Big Thunder Mountain Railroad und ” The Many Adventures of Winnie the Pooh”. Einen sehr ausführlichen Tagesbericht wird es demnächst auf Freizeitpark-Welt.de zu lesen geben.

 

Seit unserer letzten Orlando-Reise im Jahr 2014 hat sich vieles in der Walt Disney World verändert. Zahlreiche neue Attraktionen kamen hinzu, einige “Alte” wurden abgerissen und es gibt in Epcot und den Hollywood Studios sehr viele Baustellen. Selbst innerhalb der Woche und in der Schulferien freien Zeit lagen zum Teil diese Wartezeiten bei bis zu 160 Minuten an einigen Fahrattraktionen. In Vulcano Bay (Wasserpark im Universal Studios Resort) wurden diese Wartezeiten aber noch gebrochen. Mehr dazu in den kommenden Tagen hier an dieser Stelle. Wir verbrachten eine unglaubliche Zeit im Walt Disney World Resort und wollen 2021/2022 wieder kommen.

 

Unser persönliches Highlight in Magic Kingdom:

Disney’s Boardwalk Seaside Sprint Fun Run am 24.5

Seit 2018 bietet runDisney unterschiedliche Laufveranstaltungen in sechs Walt Disney World Hotelanlagen für seine Gäste an. So auch in der Hotelanlage Disney’s Boardwalk am 24.5.2019. Für ein Startgeld von 15$  konnte man über 1,6 Meilen an den Start gehen.

Um 8.00 Uhr erfolgte bei 21 Grad der Startschuss für die 46 Teilnehmer über die umgerechnet 2,56 km. Start und Ziel lagen bei der Atlantic Dance Hall. Von dort ging es Richtung Disney’s Hollywood  Studios und kurz vor diesen mit einer Wende zum Startbereich zurück.

Vorbei am Walt Disney World Hotel Swan & Dolphin ging es weiter auf eine 1,1 Kilometer lange Laufrunde um den Boardwalk. Den ersten Kilometer durchlief ich bei 3:56 Minuten, was sehr flott für mich war. Nach zwei Brückenanstiegen erreichte ich in 8:00 Minuten die 2 Kilometermarke.

Die letzten 560 Meter sprintete ich in 2:04 Minuten ins Ziel und erreichte in diesem Lauf in 10:04 Minuten über die 2,56 Kilometer einen tollen zweiten Gesamtplatz und gewann die Masterwertung.

 

 

Mit meiner Laufleistung war ich sehr zufrieden. Als Preis gab es einen tollen Pin vom Lauf, ein Goofy Getränk und ein Laufhemd.

 

 

Mit dem Sieger aus Kanada

Der junge kanadische Sieger erreichte in 9:15 Minuten das Ziel. Nach dem Lauf ging es noch zum zweiten Disney Wasserpark und nachmittags zu Disney’s  Animal Kingdom. Während ich diese Zeilen schreibe werden die letzten fünf Tage in Orlando eingeläutet. Bislang verläuft die Reise ganz toll. Auf Grund der bisherigen Rekordtemperaturen für den Monat Mai von knapp 40 Grad für Orlando, trainiere ich meist nur im Zeitraum von 45-60 Minuten. Bereits zu Trainingsbeginn um kurz nach 6.00 Uhr zeigt das Thermometer über 20 Grad an. Es ist gleich Mitternacht , wenn dieser Bericht online geht. Ich werde nun im wunderschönen Universal Studio Hotel zu Bett gehen und morgen dann versuchen den nächsten Bericht aus Orlando zu schreiben.

 

 

Die Disney Laufveranstaltung war sehr gut organisiert. Auch im sehr kleinem Rahmen überzeugte der Lauf auf ganzer Strecke. Dazu konnte ich mich über eine für mich sehr gute Laufzeit und Platzierung freuen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Disney’s Animal Kingdom- ein tolles Erlebnis

Während ich diese Zeilen schreibe sitze ich schon auf gepackten Koffern und Taschen, denn heute nach dem Frühstück und dem Besuch bei Disney Springs geht es weiter in das Universal Studios Resort. Wir verlassen Walt Disney World mit vielen tollen Erinnerungen.

An dieser Stelle bedanke ich mich sehr herzlich bei den vielen Whatsapps von Euch, welche mich bislang auf der Tour erreicht haben. In den kommenden Tagen wird es noch zwei Berichte über Magic Kingdom und meinen sehr erfolgreichen Lauf am Disney Boardwalk geben.

“Willkommen in der Welt von Pandora”

Am 27.05.2017 wurde der Themenbereich “Pandora- the World of Avatar” eröffnet. Für eine Investitionssumme von 500 Millionen $ entstand auf 4,9 Hektar eine Themenwelt, welche alles bisher dagewesene in den Freizeitparks dieser Welt übertrifft. Noch nie habe ich bislang einen solch erstklassig thematisierten Themenbereich gesehen, ich war begeistert, als ich Pandora endlich erblicken dürfte. Um auf dem 3 D Flying Simulator “Avatar-Flight of Passage” fliegen zu dürfen, betrug bei unseren beiden Besuchen in diesem Freizeitpark außerhalb der Ferienzeit und an meinem Mittwoch und Freitag die Wartezeit bis zu 150 Minuten.

Wir betraten bereits um 8.30 Uhr diese Themenwelt (Einlass ab 9.00 Uhr) und warteten zum Glück nur 45 Minuten. Für die tolle Bootsfahrt “Na’vi River Journey” hatten wir zum Glück einen Fastpass+ und ließen uns am Freitag Abend kurz vor 22.00 Uhr nochmals von dieser unglaublichen Fahrt bei einer

Wartezeit von 20 Minuten beeindrucken. Ansonsten lag die Anstehzeit zwischen 60 und 95 Minuten. Animal Kingdom bietet derzeit aber mit den beiden Shows ” Festival of the Lion King” und “Rivers of Lights” hervorragende Shows. Mit 230 Hektar ist Animal Kingdom der größte Freizeitpark der Welt, ein Großteil dieser Fläche umfasst aber die “Kilimanjaro Safaris” und die Zoobereiche mit hunderten von Tieren. Die ungepflasterten Straßen des Harambe Wildlife Reserve führen durch unwegsames und zerklüftetes Gelände. Die knapp 30 Minuten andauernde Fahrt ist ein weiteres Highlight dieses unglaublichen Freizeitparks. Ein weiterer Höhepunkt ist ” Expedition Everest-Legend of the Forbidden Mountain”

Für eine Investitionssumme von über 100 Millionen $ entstand diese Fahrattraktion im Jahr 2006. Die Achterbahn wurde vom niederländischen Hersteller Vekoma gebaut und bietet zwar nicht ein so tolles Fahrgefühl wie bei Mack oder B& M Coaster, kann aber dennoch überzeugen. Aber die Thematisierung ist das Highlight dieser Attraktion. Man könnte noch so viel über diesen Weltklasse-Freizeitpark schreiben, aber es ruft das Frühstück. Danke, dass Ihr so fleißig meine Berichte liest. In den kommenden Tagen und Wochen gibt es noch Neues aus dem Universal Studios Resort und Seaworld und einigem mehr.

 

 

 

Disney’s Hollywood Studios- 30 Jahre und viele Baustellen

Bevor ich einige Zeilen über die Disney’s Hollywood Studios schreibe, möchte ich gerne an dieser Stelle für die Facebook-Seite vom Bundesverband Williams-Beuren-Syndrom www.w-b-s.de werben. Das WBS ist eine relativ seltene Erkrankung. Ein Besuch auf dieser sehr interessanten Facebook-Seite lohnt sich.

Mit dem FriendShip Boat fuhren wir von unserem Walt Disney World Dolphin Hotel  innerhalb von 10 Minuten zu diesem mit derzeit wenigen Fahrattraktionen behafteten Freizeitpark im Walt Disney World Resort. Als Hotelgast konnte man bereits eine Stunde vor “den normalen Tagesgästen” in den Freizeitpark. Bereits um 8.00 Uhr bildete sich bei der Achterbahn “Slinky Dog Dash” vom deutschen Hersteller Mack Rides eine Warteschlage von 90 Minuten, welche im Tagesverlauf auf 150 Minuten anwuchs. Die am 30.06.2018 eröffnete Achterbahn vom Typ Steel-Family-Launched hat eine Spitzengeschwindigkeit von 64 km/h und verfügt über 2 Launches. Zum Glück mussten wir nur 45 Minuten auf diese sehr interessante Fahrt warten.

Der im letzten Jahr neu errichtete Themenbereich Toy Story Land bietet derzeit drei Fahrattraktionen, welche sich mit Wartezeiten mit bis zu 150 Minuten bei “Slinky Dog Dash”, Alien Swirling Saucers (bis zu 70 Minuten) und Toy Story Mania (bis zu 100 Minuten) sehr großer Beliebtheit erfreuen.

Auf Grund von Baumaßnahmen für einen neuen Star Wars Themenbereich und einer Mickey & Minnie Themenfahrt fehlt es derzeit in diesem Freizeitpark an ausreichend Fahrgeschäfte für die 125 Dollar Eintritt zahlenden Tagesgäste. Bei Wartezeiten bis zu 90 Minuten bei “Tower of Terror” konnten wir leider diese Fahrattraktion nicht genießen. Die erstklassigen fünf Shows wie Fantasmic, Indiana Jones-Epic Stunt Spectacular usw. bieten zwar Weltklasse Unterhaltung können aber die negativen Eindrücke durch die zu wenigen Fahrattraktionen nicht gänzlich zerstreuen. Unser Dinner am Abend im Restaurant “50’s Prime Time Cafe’ war toll und stimmte sehr gut auf den kommenden Tag mit dem Magic Kingdom ein.

Bei 35 Grad und 100%iger Sonneneinstrahlung besuchten an diesem Tag 35.000 Besucher die Hollywood Studios, was zu vielen Staus in den Straßen und den bereits aufgeführten Wartezeiten führte.

 

In diesem Jahr feiern die Disney’s Hollywood Studios ihren 30 Geburtstag. Vielleicht kann Mickey in den kommenden Jahren ausreichend Fahrgeschäfte herbei zaubern? Man darf gespannt sein.

Disney’s Blizzard Beach Water Park

Kurzmitteilung

Nach einem Tag in den Disney’s Hollywood Studios (wenig Fahrattraktionen, dafür Wartezeiten bei den 8 Fahrattraktionen zwischen 50 und 150 Minuten) brachte uns der Disney Shuttle von unserem schönen Hotel zum Wasserpark Blizzard Beach. Bei 35 Grad und sonnigen Witterungsbedingungen hatten wir viel Spaß. Einige Rutschen testete ich für Freizeitpark-Welt.de und während unseres Aufenthaltes war trotz eines Montages der Park gut besucht. Einen ausführlichen Bericht gibt es demnächst auf Freizeitpark-Welt.de. Heute geht es nach Magic Kingdom.

Walt Disney World Orlando- Let the dreams comes true

Mit der Lufthansa erreichten wir nach knapp 10 Stunden Flugzeit das Reich der Maus, nämlich Orlando. Der Flug mit der Kranich-Airline war wohltuend und das Personal sehr freundlich. Anschließend dauerte die Immegration in Orlando eine Stunde.

Unsere beiden Koffer lagen bereits auf dem Koffer Förderband für uns zur Abholung bereit. Der Magical Express brachte Claudia & mich gegen 20.00 Uhr in die Epcot Resort Area. The Walt Disney Swan & Dolphin ist für 8 Nächte unsere Disney-Basis.

Von Disney’s Board Walk verfolgten wir um 21.00 Uhr das Feuerwerk in Epcot. Auf Grund des Fluges konnte ich nicht schlafen und lag fast die ganze Nacht wach. Um 6.00 Uhr lief ich durch die Epcot Resort Area für eine Stunde. Nach einem sehr leckeren Disney Characters Breakfast im Restaurant

Garden Grove in unserer Hotelanlage brachte uns das Friendship Boat nach Epcot. Unser erster Weg führte in den Themenbereich Future World West, wo die Flugbesatzung von Soarin “Around the World” auf uns wartete. Nach 45 Minuten Wartezeit nahmen wir auf unseren Flying Theatre-Plätzen Platz und genossen diesen erstklassigen Flug, welcher besonders mit brillianten und scharfen Bilder begeistern kann. Anschließend zogen uns Anna & Elsa zum unglaublich tollen Boots- Darkride “Frozen Ever After”. Die Zeit verging wie im Fluge und am Nachmittag machten wir eine 2 Stunden Freizeitpark-Pause bei fast 35 Grad am Hotelpool.

 

Am frühen Abend freuten wir uns die legendäre Musik-Rockgruppe Starship vor über 3000 Zuschauern beim Garden Rock Concert im America Gardens Theatre erlebt zu haben. Das ausverkaufte Konzert war ganz toll gewesen. Bis auf den Fahrspaß” Test Track” schafften wir alle Fahrgeschäfte in Epcot.

Was für ein toller erster Tag in Walt Disney World. Epcot war zwar sehr gut mit Besuchern gefüllt gewesen, aber bis auf “Test Track” konnten wir alle Fahrgeschäfte “testen” und neben dem Aufenthalt am Hotelpool, speisten wir erstklassig im Italien-Themenbereich im World Showcase im tollen Restaurant “Via Napoli”. Am Freitag findet an Disney’s Boardwalk der Seaside Sprint über 1,4 Meilen statt. Durch Zufall entdeckte ich diese Laufveranstaltung in einem Hotelflyer und meldete mich gleich für diesen Lauf entsprechend an. Die Startzeit wird 8.00 Uhr sein. Am morgigen Tag geht es zu Disney’s Hollywood Studios. Auch hier fährt vom Hotel das Boot (wie zu Epcot) zum Freizeitpark hin.

 

We flying to Orlando- Die Anreise

Nach 1993, 2009, 2011 und 2014 geht es in diesem Jahr wieder einmal nach Orlando, ins Reich der Maus. Am gestrigen Tag ging es direkt nach der Arbeit zum Flughafen Tegel, wo uns um 17.45 die LH 197 nach Frankfurt flog. Dort genossen wir erstmalig den tollen Service im Hotel Sheraton Airport Frankfurt.

Nach einem leckeren Abendessen in einem hessischen Spezialitäten Restaurant im Hotel entspannten wir uns, bevor es am heutigen Tag nach Orlando geht. Um 7.00 Uhr reduzierte ich mein Übergewicht beim Krafttraining um einige Gramm. Nach dem ganz tollen Frühstück shoppten wir noch in den vielen Geschäften im Flughafen.

 

In gut einer Stunde werden wir uns dann auf den 2 minütigen Weg zum Lufthansa Counter begeben, wo wir dann unsere zwei Koffer abgeben und langsam einchecken. Um 13.55 Uhr startet dann unsere Lufthansa Maschine nach Orlando. Hoffentlich gesund und munter kommen wir dann 10 Stunden später in Orlando an. Danke übrigens für die vielen lieben Grüße von euch.