Meisterhafter Saisoneinstieg beim XXXVIII. Internationaler 100-km-Lauf von Grünheide/Störitz – 4. Störitzseelauf

PSV Ü50 Dreamteam

Am Samstag, 24.März 2018, ging es im Objekt Störitzland/Internationales Kinder-,Jugend-und Familiencamp am Störitzsee (Gemeinde Grünheide) wieder rund. Bei Temperaturen zwischen 3 und 5 Grad gingen über 400 Teilnehmer (darunter 173 Läufer/innen der 10 km Landesmeisterschaften) und bewölktem Himmel auf den abwechslungsreichen 5 km-Rundkurs (mit DLV-Streckenzertifikat) ohne wesentliche Höhenunterschiede. Die Strecke befand sich zu großen Teilen im Wald.Belag: ca.. 1/4 Forstwege und befestigte Wege; ca. 3/4 Asphalt. Leider waren die Abschnitte im Wald sehr moorastig. Im Vorfeld hatten in der M50/M55 neben den zahlreichen Einzelstartern auch fünf Dreier-Teams für die Meisterschaften gemeldet.

Der Veranstalter TLV Rangsdorf, BSBV 91 mit Unterstützung der Gemeinde Grünheide (Mark) und Berliner Leichtathleten konnte zahlreiche deutsche Topläufer an den Störitzsee locken. So waren u.a. der aktuelle deutsche Halbmarathonmeister  Philipp BAAR von der ART Düsseldorf (64:57 min.) und Stefan HENDTKE vom SC Potsdam (PB:29:44 min.) am Start.

Ein toller Erfolg

Trotz der nicht optimalen Laufstrecke für Meisterschaften siegte Philipp BAAR von der ART Düsseldorf in 30:19 min. und wurde Meister vor Stefan Hendtke, welcher 14 Sekunden später ins Ziel kam.Landesmeisterin wurde Leandra LORENZ (RSV Eintracht Berlin) in 37:55 Minuten.

 

 

Erfolgreiche PSVer

Eine sehr enge Entscheidung gab es in der AK M50. Während Rainer Braun vom SCC souverän in sehr guten 35:44 Minuten gewann, lagen zwischen Zweitplatzierten  Dr. Oliver MUTH (38:46 min.) und als Fünfter Winfried Schumann nur 18 Sekunden. Unser Team-Mitglied Stefan ALBERTI lief mit erstklassigen 38:54 Minuten nur um 4 Sekunden an einer Medaillie vorbei. Aber im Team holten wir uns eine tolle Bronzemedaillie.

Was für ein unglaublicher Erfolg für unsere Laufgruppe.

Unser Erfolg

Mein Rennen:
Auf Grund der Trainingswerte und meinen festen Oberschenkelmuskeln (Hüftbeuger taten auch weh) war für mich eine Zeit um 45 Minuten reel. Ich stelle mich im Startblock mittig an und überquerte ca. 10-12 Sekunden hinter der Spitze die Startlinie. 4:23,4:24,4:33 (im moorastigen Geläuf/13:10 min. bei km 3). Die erste Runde durchlief ich in 22:45 Minuten und kam zufrieden in 45:43 Minuten (auf meiner Uhr-netto) und 45:56 min. (Brutto) ins Ziel. Das reichte zum 9.Platz in der M50 und halt mich tollen 3.Platz im Team.
Ohne zweimaliges Krafttraining und für mich hohen Trainingumfang von 60 km in der Woche werde ich die kommenden Wettkämpfe bestreiten und schneller laufen als heute. Der Saisonstart war für mich sehr erfolgreich. Ich freue mich und bin happy.

Offene Berlin – Brandenburgische Meisterschaften 10 km Straßenlauf am 24.03.

Kurzmitteilung

Am Samstag, den 24. März 2018 finden die diesjährigen 10 km Landesmeisterschaften von Berlin und Brandenburg am Störitzsee statt. 178 Teilnehmer aus 39 Vereine haben dazu gemeldet. Vom Polizei SV sind wir mit einer M50/M55 Mannschaft (3 Läufer) am Start. Es wird auf einem abwechslungsreichen 5 km Rundkurs ohne wesentliche Höhenunterschiede gelaufen. Die Laufstrecke ist nach den DLV – Kriterien vermessen. Mit diesem Wettkampf steige ich in die Laufsaison 2018 ein, wobei meine beiden Hüftbeuger mir nach einem frühen Kraft-und Dehntraining und einer abendlichen Einheit mit der Laufgruppe (4 x 7 Minuten bei starkem Wind im 4:24er Tempo) am Dienstag, seit Donnerstag Beschwerden bereiten. Persönlich wäre eine Laufzeit unter 45 Minuten für mich ein schöner Erfolg. Meine persönliche 10 km Meisterschaftsbestzeit von 37:23 Minuten liegt schon 15 Jahre zurück.

 

Zoo Leipzig, ITB und was sonst so läuft?

Der Koala im Zoo Leipzig

Für eine Reportage für Freizeitpark-Welt.de ging es zwei Tage ins klirrende Leipzig. Trotz Minus 12 Grad hatten wir unseren Spaß und genossen sehr schöne Stunden im Zoo Leipzig. Die entsprechenden Reportage aus dem Zoo Leipzig findet man hier:

 

 

https://www.freizeitpark-welt.de/zoo/zoo_leipzig/zoo_leipzig_start.php?id=2&nid=3264

 

Mit Batman auf der ITB

Nach meiner Arbeit ging es dann ein paar Tage später zur weltgrößten Reisemesse (ITB) in die Berliner Messehallen. Von 14.45 – 18.00 Uhr war ich am Mittwoch und Donnerstag vor Ort und mit der Familie am Sonntag ganztägig. Drei Berichte für das größte deutschsprachige Online-Freizeitpark-Magazin kamen dabei heraus.

 

Vor 21 Jahren beim Hamburg Marathon

“Aller Anfang ist schwer”

Am kommenden Samstag werde ich 50 Jahre “jung“, da ist die Regeneration nach den Trainingseinheiten sehr wichtig, besonders nach den fast drei Wochen Trainingspause nach dem Infekt, ist der Körper noch nicht in Höchstform. In den letzten 10 Tagen absolvierte ich in drei Koppeltraining-Einheiten (25-35 km auf dem Heimtrainer und dazu 5-8 km auf dem Laufband). Dazu fünf normale Laufeinheiten (2 x Tempotraining (u.a. 4 x 1km in 4:30,4:20,4:15,4:05 min.) , 2 x normale Dauerläufe (im 5:30er Schnitt) und eine lange Einheit über 22 km- da aber merkte ich, dass ich nach der Pause noch nicht so fit bin), außerdem zwei Kräftigungseinheiten standen auf dem Programm. Mein Trainer Christian Schieber hat wieder einen interessanten Trainingsplan für mich erstellt.