Schaurig-schöne Halloween Nights im Heide Park

Schaurig-schöne Halloween Nights im Heide Park

Halloween im Heide Park

Wenn die Nächte länger werden und sich die Dunkelheit langsam durch die Bäume schleicht, beginnt im Heide Park Resort wieder der Horror für alle Halloween-Fans und der Gruselspaß für die ganze Familie.  An 5 Tagen  (19./20., 26./27. und 31. Oktober) konnte bis 22.00 Uhr gegruselt werden.Halloween-Shows

Auf die kleinen und großen Gruselfans warteten im herbstlich geschmückten Heide Park Resort zwei Shows im Dunkeln, die ebenfalls zu diesem fantastischen Halloween-Abenteuer gehörten. Wobei man ausführen muss, dass die Abendveranstaltungen um 21.15 Uhr am 26/27.10 auf Grund von minus Graden abgesagt worden sind, da die Unfallgefahr für die Artisten & Schauspieler zu groß gewesen wäre.

Halloween für Kids

Familienspaß für kleine Hexen, Monster und Vampire (4-12 Jahre) beim Spuk im Lucky Land. Schrecklich nette Kinderanimation mit Kürbisschnitzen und vielen Überraschungen.

Neu 2012: Der Gruselwald im Heidegarten für die ganz mutigen und kleinen Zauberlehrlinge (4-12 Jahre).

Der Gruselspaß für die Kleinen fand von 17.00 bis 21.00 Uhr statt.

Am 27.10 fanden über 2000 Kinder den Weg nach 17.00 Uhr in den Gruselwald, was zu langen Wartezeiten führte.

Halloween-Horror

It’s Horror-Time

Bei den Halloween Nights im Heide Park Resort gab für jeden etwas zu erleben – darunter viele schaurig-schöne Neuheiten. Mit Asylum, Apokalypse und Inferno feierten drei neue Horrorattraktionen Premiere. Diese wurden in Zusammenarbeit mit der Boo-Crew entwickelt und gebaut (www.boo-crew.de). Der Zugang zu diesen drei neuen Attraktionen war ausschließlich mit Zeittickets möglich, die man gratis im Park erhielt. Auch das multidimensionale Horrorkabinett KRAKE lebt! war nach seiner diesjährigen Eröffnung das erste Mal bei den Halloween Nights dabei sein…und mein Sohn war erstmals mit seinen 12 Jahren bei „Krake lebt“ unterwegs.Ihm hat Krake lebt gefallen

Unser Reisebericht:

Mit einer befreundeten Familie ging es, bei Temperaturen um den Gefrierpunkt, am 27.10 um 5.20 Uhr auf die 381 km lange Anreise nach Soltau. Eine Woche zuvor liefen die zahlreiche Halloween- Junkies noch mit T-Shirt bei sonnigem Wetter und bis zu 22 Grad durch den schön geschmückten Heide Park und nun erwarteten uns bewölkter Himmel mit gelegentlichem Sonnenschein und Höchsttemperaturen von 5 Grad. Am Sonntag schien die Sonne in voller Pracht bei Temperaturen um 8 Grad.

Rechtzeitig hatten wir bereits Monate zuvor eine Übernachtung im Resort eigenen, schönen Hotel Port Royal mit abendlichem Büffet gebucht, zum Glück, da an beiden Halloween-Weekends das Hotel ausgebucht war. Das Zimmer war sehr schön „Halloween-mäßig“ gestylt und auch das Hotel war entsprechend nett geschmückt.

Wir haben uns für den Samstag einen „Express Butler“ geleistet, was sich gleich als Glücksgriff entpuppte. Auf Grund der Minusgrade bei Parköffnung, eröffneten die meisten Fahrgeschäfte erst zwischen 11.00 und 13.00 Uhr ihren Fahrbetrieb. Bei der Krake gab es ohne den „Express Butler“ Wartezeiten von bis zu 2 1/2 Stunden trotz Vollbetrieb. Bei  Colossos gab es bis ca. 16.30 Uhr nur einen „Einzugbetrieb“, so dass es bis zu 3 Stunden Wartezeit „zum Befahren“ dieser erstklassigen Fahrattraktion kam.

Der Heide Park war sehr gut auf „Halloween gestylt“ und die Horrorattraktionen Asylum und Inferno wurden hervorragend von der Boo-Crew umgesetzt. Stark fiel hingegen Apokalypse ab, nur laute Musik und wenig grusel, reichten nicht für eine (meine) Empfehlung aus.

Gruseliges in Soltau

So voll habe ich, ganz ehrlich, den Heide Park selten gesehen. Aber da an vielen anderen Tagen in dieser Saison 2012 ,der Heide Park weit weniger gut besucht war, gab es einen Besucherrückgang auf ca.1,3 Mio. Besucher.   Uns haben die 2 Tage im Heide Park sehr gut gefallen.

 

 

Um 15.10 Uhr begaben wir uns auf die Rückfahrt nach Berlin, wo wir müde aber happy um 18.15 Uhr eintrafen.

Fazit des Jahres 2012 im Heide Park aus meiner Sicht:

Ein erlebnisreiches Jahr ging mit insgesamt sechs Fahrten mit 13 Tagen im schönen Heide Park (von Berlin aus in den Heide Park) nunmehr zu Ende.

Es war ein außergewöhnliches Jahr, da im Heide Park das erste Fantreffen von  http://www.freizeitpark-welt.de/ stattfand, mit dem Parkchef Herrn Mairinger ein sehr interessantes Interview geführt worden ist  und mein Sohn erstmalig Krake & Co. fahren durfte.

Wünsche für die Zukunft:

Aus meiner persönlichen Sichtweise sollten die entscheidenen Funktionsträger vom Heide Park in Zukunft auch im Sommer „Summernights“ an einigen Samstagen (hiermit meine ich nicht die auf dem Heide Park Gelände stattfindenden Sonderevents) mit Öffnungszeiten bis 22.00 Uhr und abschließender Lasershow oder Feuerwerk anbieten.

Auch wäre ein „A la Carte Bedien-Restaurant“ im Heide Park eine Bereicherung , sowie die Einrichtung von Servicetafeln an mehreren noralgischen Punkten im HP, auf den man die aktuellen Wartezeiten erfahren kann.

Ob die „Parkschließung“  von je vier Mon-und Freitagen im kommenden Jahr (im April) hilft, die Besucherzahlen wieder positiver zu gestalten, da habe ich persönlich meine Zweifel.

Aus meiner Sicht müsste die Qualität der Speisen im Gastronomiebereich stark verbessert werden, aus eigenen Erfahrungen und dem Feedback zahlreicher befragter Gäste, ist nur die Qualität im „Panorama-Restaurant“ gut bis sehr gut. In vielen „Imbissen“ ist die Qualität der Speisen stark unter dem Durchschnitt und dieses zu nicht gerade günstigen Preisen.

..was erwartet uns noch 2013?

Kommt ein B&M Wingcoaster 2014 in den Heide Park?

Die Bauarbeiten am neuen „Highlight 2014“ werden sichtbarer werden, die Thematisierung im „Vampir-Bereich“ soll voran schreiten und sonst?

Viel Spekulation und viele Gerüchte, daher kann offizielles hier nicht vermeldet werden.

 

 

Update vom 04.11.2012:

Nach nur einem Jahr „in Betrieb“ schloss am gestrigen Tag „Krake lebt“ für immer ihre Pforten. Nach übereinstimmenden „Besuchererzählungen“ wurde dieses gestern den Besuchern, am letzten Tag der Saison, mitgeteilt. Die „Krake lebt“-Mitarbeiter wurden darüber informiert, dass 2013 es keine „Krake lebt“ mehr geben wird.
Über 1 Mio. mal für für ein Jahr in den Sand gesetzt und die Attraktion massiv beworben, dieses ist ein „No go“. Eine offizielle Stellungnahme (Pressemitteilung) steht noch aus.

Impressionen aus dem Heide Park:

Kurz nach dem Start bei Desert Race

 

 

 

 

 

Ein Highlight im Heide Park morgens bei minus 6 Grad

 

 

 

 

 

 

erstklassige Horror-Maze von der Boo-Crew

Hotel Port Royal- mit Piraten gemeinsam Abenteuer erleben

Hotel Port Royal- mit Piraten gemeinsam Abenteuer erleben

Hotel Port Royal im Jahr 2012

Bislang waren wir in über 30 Freizeitpark-Resorthotels weltweit, es gibt sicher schönere, hochwertigere (mehr Luxus bietende) oder mit mehr „Extras“ (Fitness-Studio, Schwimmbad, Wellness- Oase) ausgestattete Resort-Hotels als das Hotel Port Royal in Soltau, aber es bietet neben sehr netten und freundlichen Mitarbeitern, auch ein erstklassiges Preis-und Leistungsverhältnis. Weltweit gibt es nur sehr wenige Kinderanimationen, welche mit dem Kinder- Entertainmentprogramm am Abend ,mit Kapitän Schwarzbart und seiner Meute, mithalten können.

Für FPW.de habe ich diesbezüglich bereits im letzten Jahr einen größeren Bericht geschrieben.

Hier nun einige Fakten zum Hotel:  

 

so sah es noch im Jahr 2009 aus

Direkt am Heide-Park Resort gelegen.  Das im Festungsstil erbaute Familien- und Erlebnishotel Port Royal entführt Sie in die Welt der Piraten. Die großzügige Hotelrezeption mit Lobbybereich empfängt große und kleine Seeräuber. Gepäckraum ist vorhanden. Abends speisen Sie – freilich gesitteter als zu Piratenzeiten – im Buffet-Restaurant „La Tortuga“. Zur Show dürfen Sie in der Piratenbar „Captain Hook“ Platz nehmen & bei einer der preisgekrönten Shows Ihre Cocktails genießen.
Die stilechten Piratenzimmer beinhalten Sat-TV, Pay-TV (Aufpreis), Internetzugang, Telefon und Safe. Alle „Piratenbäder“ haben eine herrliche Regendusche, Föhn und Schminkspiegel. Alle Zimmer sind mit Doppel- und Etagenbetten ausgestattet.Parken: Auf den Hotelparkplätzen inklusive im Übernachtungspreis enthalten.

Essen:

 

Ein Teil vom Büffet aus dem Jahr 2010

Das Frühstückbüffet ist auch im Übernachtungspreis inkl. und Mittags erwartet Sie eine Auswahl von nationalen und internationalen Spezialitäten im à la Carte Restaurant „Schatzinsel. Abends speisen Sie das Erlebnisbuffet im Restaurant „La Tortuga“. In den 29,90 Euro (Büffetpreis p.P) sind auch div. Getränke wie Softdrinks, Bier und Wein enthalten. Außer im PortAventura-Resort (Spanien) beim Dining-Plan bietet dieses kein weiteres Freizeitpark-Hotel mit an.

 

Gegen 21.00 Uhr finden dann im „Barbereich“ preisgekrönte Abendshows statt, welche einen erlebnisreichen Tag im wunderschönen Heide Park hervorragend abrunden.

Seit 2009 geht es für uns im Jahr 4-5 x ins Hotel Port Royal.

Mit einer Auslastung von über 90% im Jahr ist das Resort-Hotel schon lange kein Geheimtipp mehr. Das führende europäische Hotelportal „Holiday Check“ kürte kürzlich das Erlebnishotel zum „Top Hotel 2012“. Mit einer Weiterempfehlungsquote von 100% bei derzeit fast 300 Bewertungen und einer Gesamtbewertung von 5,6 von 6 Punkten zählt es zu den beliebtesten Hotels in Deutschland und europaweit zu den besten Freizeitpark-Resorthotels.

Trotz wunderschönem, aber sehr teueren Hotel „Bell Rock“ im Europa Park, ist das Hotel Port Royal weiterhin unsere Nr. 1 in Deutschland.

abendliche Stimmung

 

 

 

 

 

Impressionen:

Empfangsbereich zu Halloween 2012

 

 

 

 

 

 

Schlafbereich für die kleinen Piraten

Schlafbereich für die kleinen Piraten

 

 

 

 

 

 

Postkarte vom Hotel

 

 

 

das erwartet die Besucher 2013 im Heide Park

Madagascar LIVE! (Update vom 14.02.2013)

Dabdadadadada … Manege frei für Alex, den Löwen, Gloria, die Nilpferddame und King Julien, den Lemurenkönig! Erlebe die Stars aus „Madagascar 3 – Flucht durch Europa“ live und wahrhaftig – in einer einzigartigen Bühnenshow ab dem 23.3.2013 exklusiv in Deutschland im Heide Park Resort

Legoland Billund

Logo des Legolands Billund

Das älteste Legoland, das Legoland Billund, befindet sich in der dänischen Stadt Billund, in der auch Lego beheimatet ist. Es wurde am 7. Juni 1968 offiziell eröffnet.] Das Legoland Billund ist in neun verschiedene Themenwelten aufgeteilt: Duplo Land, Imagination Zone, Legoredo Town, Adventure Land, Miniland, Pirate Land, Knights’ Kingdom und Lego City und seit 2012 Polarland. Der Vergnügungspark wurde von 3,8 ha auf mittlerweile 16 ha erweitert. 2011 wurde er von 1,6 Millionen Menschen besucht und ist damit die meistbesuchte Touristenattraktion Jütlands[.

Nach unserem Besuch in den Sommerferien 2011 (2 x wurde in dieser Zeit mit der Merlin-Jahreskarte das Legoland besucht) machten wir uns am 05.10.2012 auf den Weg von Berlin via Haffkrug (Ostsee) ins dänische Billund. Beglückte uns im Sommer 2011 noch das Wetter mit viel Sonne und 21 Grad, gab es diesmal Dauerregen und 8-10 Grad.

Für Freizeitpark-Welt.de galt es einen Bericht über das neue Polarland zu erstellen.

Polar Land

Polar X-Plorer

Das Polar Land gilt als eine der größten Erweiterungen in der Geschichte des dänischen LEGOLAND-Themenparks. Hauptattraktion in diesem Bereich, der sich ganz hinten im Park befindet, ist die Familienachterbahn Polar X-plorer. Im Zentrum steht hier ein riesiges Felsmassiv um den sich die Achterbahn windet. Doch auch abseits der Achterbahn gibt es viel zu bestaunen. Im Penguin Bay wurden 15 Eselspinguine angesiedelt, die allesamt während der Fahrt in der Achterbahn beobachtet werden können. Ebenso findet der Besucher ein komplett neues Restaurant: Polar Pizza & Pasta.

Insgesamt ist LEGOLAND Billund ein ausgewachsener Freizeitpark, den man seinen historisch gewachsenen Charakter gerade in den vorderen, alten Themenbereichen noch deutlich anmerkt.Vergleicht man den Park mit dem deutschen LEGOLAND in Günzburg fallen besonders das zum Teil undurchsichtige Wege-System aber auch die deutlich höhere Anzahl an Attraktionen auf. Letztlich bietet der Park mit LEGO Canoe, Piratbade und der Westernstadt LEGOREDO Town auch wirklich einzigartige Attraktionen, für die sich ein Besuch auf jeden Fall lohnt. Bei einem Dänemark-Urlaub also unbedingt vormerken.

Eingang zum LEGOLAND BillundSommer 2011

P1070309.JPG

Herbst 2012

Hier findet Ihr meinen Bericht für Freizeitpark-Welt.de: http://www.freizeitpark-welt.de/freizeitparks/legoland_billund/legoland_billund_start.php?attractionid=c293

Dauerregen in jeglicher Form erwartete uns und 90% deutscher Besucher an diesem Tag. Als Preview auf die geplante UK-Tour 2013 umhüllten wir uns mit Gummistiefeln und Regenbekleidung.
..aber alle Achterbahnen und Fahrgeschäfte hatten geöffnet, da sollten sich mal einige dt. Parks ein Beispiel nehmen. 

Die neue Zierer-Achterbahn und der neue Themenbereich wurden ausführlich getestet und wie man am Bericht ersehen kann, waren wir sehr positiv überrascht.

Viele Mitarbeiter im Legoland Billund sprachen deutsch und waren sehr freundlich.

Dänisch typisch war das Büffet im Knights’ Kingdom-Restaurant  sehr gut, aber auch sehr teuer (umgerechnet 85 Euro für zwei Adults and one child.)

Uns gefällt es im dänischen Legoland sehr gut. Die Thematisierung der einzelnen Themenbereiche ist europäische Spitzenklassen, das Fahrgeschäft-Portfolio ist sehr familienfreundlich, große Thrill-Rides sucht man hier aber vergebens und insgesamt landet das Legoland Billund in unseren Top 10 der europäischen Freizeitparks.

Hier noch einige Impressionen:

LEGOLAND® Billund - Polar X-PlorerLEGOLAND Billund: Vikings River Splash

LEGOLAND Billund: X-treme Racers

Bild

 

 

 

 

Nirgendwo schöner gruseln (Halloween Herbst 2012)

 

unsere Nr.1 im Europa Park (Bild v. 07.04)

unsere Nr.1 im Europa Park (Bild v. 07.04)

Nach dem wir  in den letzten Jahren einige Familien- Halloween Veranstaltungen in den US-Freizeitparks (Universal Studios Hollywood & Orlando, Disneyland Anaheim & Orlando und Knotts Berry Farm) besucht hatten, trauten wir uns erstmals in einigen deutschen Freizeitparks, die familienfreundlichen Halloween-Varianten zu testen.In der ersten Woche der Herbstferien in Berlin (hatte noch 4 Urlaubstage zur Verfügung) ging es mit Air Berlin via Karlsruhe/Baden-Baden und einem Shuttle-Service für vier Tage in Deutschlands Nr.1, nämlich den wunderschönen Europa Park nach Rust.

..und los geht es:

Wenn der Tag zur Neige geht und die Nacht hereinbricht, dann erwachen sie zum Leben: Kobolde, Hexen und Dämonen ziehen im Herbst durch die Gassen. Von 29. September bis 4. November 2012 sollten die Gäste des Europa-Park auf alles vorbereitet sein, denn seltsame Gestalten treiben Schabernack mit den Besuchern.

Herbstlich-bunte Landschaft

Über 160.000 Kürbisse in allen Farben und Formen verwandeln Deutschlands größten Freizeitpark in ein gigantisches Kürbismeer, darunter der „weltgrößte Kürbis“ . Gemeinsam mit mehr als 100.000 Herbstpflanzen – darunter 15.000 Chrysanthemen -, 3.000 Strohballen, 6.000 Maispflanzen, Spinnenbäumen, klapprigen Skeletten und gespenstischer Illumination sorgt die Vielfalt an unterschiedlichen Kürbissen für herbstlich-bunte Akzente in schauderschönem Ambiente. Passend zur trüben, herbstlichen Jahreszeit wird die Dekoration im Europa-Park in diesem Jahr um rund 4000 kg Äpfel erweitert, die sich in allerlei Farben und Formen präsentieren.

Halloween-Highlights für Jung und Alt

Neben der aufwendigen Dekoration warten zahlreiche weitere Halloween-Highlights auf die ganze Familie. Den richtigen Look zu Halloween bekommen die kleinen Geister und Hexen auf der Aktionsfläche, wo es gegen ein geringes Entgelt Halloween-Gesichtsbemalung und verrückte bunte Frisuren gibt. Über 80 skurrile Gestalten tummeln sich bei der Happy-Halloween-Parade und treiben dabei ihren Schabernack.

Da unserer Sohn erst 11 Jahre ist, verzichteten wir auf die weltberühmten „Horror Nights

Vom 28.09. bis 03.11.2012 (immer freitags und samstags)

Bei den Horror Nights können alle Unerschrockenen in ihren eigenen Horrorfilm eintauchen, wenn Monster, Zombies und Vampire den Mut der Besucher auf die Probe stellen! (Empfohlen ab 16 Jahren)

ab jeweils 20.00 Uhr VK:56-60 Euro

  •  Fünf Horror-Häuser
  • 2 Night-Attractions (Pegasus, Fluch der Kassandra)
  • spektakuläre Show „Horror on Ice Part III“ mit Marc Terenzi
  • Vampire’s Club (außer 21.10.).

Unsere Erlebnisse im Europa Park:

Nach dem wir mit unseren neuen Jahreskarten durch den hoteleigenen Eingang getreten waren, sahen wir schon am Samstag die Menschenmassen im Europa Park.

Bei Silver Star & Wodan lagen die Wartezeiten bei zum Teil über 90 min. , so dass wir erst einmal die Themenfahrten erlebten. Bis 20.00 Uhr hatte der Park geöffnet, so dass man viel unternehmen konnte. An den Folgetagen konnten wir auch auf Wodan , Silver Star & Co. zahlreiche Fahrten geniessen.

das Europa Park Resort- ein unvergessens Erlebnis

 

 

 

 

Die Halloween-Aufmachung fanden wir sehr gut gelungen und sie konnte sich durchaus mit der von den US-Disneyland-Parks messen, auch die Shows ließen unser Herz erfreuen.

It’s Halloween im EP

Die Atmopshäre im immer sehr gut gefüllten Europa Park war einzigartig, die Mitarbeiter freundlich, der Park war sauber, die Fahrgeschäfte alle in Betrieb und man konnte unvergessene Stunden erleben.

 

 

 

Wir kommen wieder.

Ein toller Kurzurlaub in Rust geht zu Ende

 

 

 

 

 

 

 

Coming soon:

– Hotel Bell Rock im Europa Park

– Legoland Billund

 

Impressionen aus dem Halloween-Europa Park: 

copyright: EP-Online-Foto

.

Pressefoto: EP

 

Unser Hotel im Europa Park: das neueröffnete Hotel Bell Rock

Unser sehr schönes Familienzimmer

 

 

Pressefoto-EP